Schillsdorf : Erstes Picknick unter Apfelblüten

Erich Faehling  und Ernst August Siebke (von links)  hatten spontan zu einem Testpicknick unter den alten Apfelbäumen eingeladen.
Foto:
1 von 2
Erich Faehling und Ernst August Siebke (von links) hatten spontan zu einem Testpicknick unter den alten Apfelbäumen eingeladen.

Die neue Idee könnte sich etablieren.

shz.de von
01. Mai 2014, 15:00 Uhr

Schillsdorf | Schon die Vorbereitung sorgte für Aufsehen: Ernst-August Siebke aus dem Kirchenvorstand mähte mit Freunden und Nachbarn die alte Obstwiese am Kirchenweg in Schillsdorf. Dann räumten sie alte Äste und Weggeworfenes unter den fast 100 alten Apfelbäumen fort. Siebke und Pastor Erich Faehling hatten eine Idee: Bald ist wieder Apfelblüte, dann scheint die Abendsonne in der alten Obstwiese wieder durch ein Blütenmeer mit Millionen weiß leuchtenden Apfelblüten. Das ist genau der richtige Platz für ein Picknick mit Freunden und Leuten aus der Gemeinde und den Nachbardörfern. 30 Schillsdorfer und Freunde nahmen das Angebot bei Sonnenschein wahr und trafen sich zum Picknick. „Einfach einen gemütlichen Abend miteinander verbringen, zusammen etwas essen und ein Stück Gemeinschaft teilen, das ist unser Anliegen“, meinte Ernst-August Siebke. Die spontane Aktion kam gut an, und eine Wiederholung in größerem Kreis im kommenden Jahr ist nicht ausgeschlossen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen