zur Navigation springen

Boostedt : Erstes Flüchtlingsprojekt ist gestartet

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Spenden-Spielzeugladen „Teddy & Toy“ hat eine Kinderspielecke im Außenbereich der Erstaufnahme eingerichtet.

shz.de von
erstellt am 22.Mär.2016 | 08:30 Uhr

Boostedt | Die ehrenamtliche Initiative des Spenden-Spielzeugladens „Teddy & Toy“ im Boostedter Kleinkaufhaus ist erst im Dezember gestartete (der Courier berichtete). Jetzt konnte sie ihr erstes Projekt in der örtlichen Flüchtlingserstaufnahmestelle erfolgreich abschließen. Für rund 2600 Euro wurde eine Kinderspielecke im Außengelände ausgestattet.

Das Prinzip der Aktion ist einfach: Spielzeug kann im Laden als Spende abgegeben werden. Die guten Stücke können dann gegen ein Geldspende den Besitzer wechseln. Vom Erlös werden Projekte finanziert.

„Wir haben einen Sandkasten, Spielkreisel und Pedalos, Schiebekarren und Sandspielzeug sowie eine Lagerhütte anschaffen können“, berichtete Birgit Burmeister, die sich mit rund 20 weiteren Helfern um den Laden kümmert. Seit Mitte März läuft jetzt die zweite Runde. „Denn es gibt eine weitere Spielfläche, die wir ebenfalls herrichten möchten“, erzählte sie weiter. Bisher könne die Initiative die Spendengelder eins zu eins für die Unterstützung der Flüchtlinge verwenden. „Das klappt natürlich nur, weil uns der Besitzer des Hauses nicht einen Cent für den Laden berechnet. Dafür sind wir sehr dankbar“, erklärte Birgit Burmeister.

Auf der Spendenwunschliste der Aktiven stehen zurzeit Puppen und Puppenkleidung, aber auch mobiles Draußen-Spielzeug wie Laufräder, Inliner und Roller ganz oben. Auch CDs und Puzzles sowie Spielsachen für Jungen seien sehr willkommen. „Hier gibt es eine Fülle von Dingen, über die sich Kinder zum Osterfest freuen“, lautete außerdem der Tipp der „Verkäuferin“ Bianka Fürstenwerth.

Begeistert über die zahlreichen Sachspenden sowie über das Interesse der Kunden, im Teddy & Toy Spielsachen gegen Spende „zu kaufen“, äußerte sich auch der stellvertretende Leiter des DRK-Betreuungsvereins in der Erstaufnahmestelle, Andreas Hinrichs. „Das ist einfach toll. Gerade jetzt, wo das Wetter schöner wird, ist es eine reine Freude, die kleinen Zwerge draußen spielen zu sehen“, sagte er. Zurzeit zähle die Einrichtung rund 800 Bewohner. Darunter darunter seien nach wie vor viele Familien. „Für die Kinder, aber auch für deren Eltern bedeutet es unendlich viel, einfach wieder einmal ungezwungen spielen zu können“, erklärte er.

Geöffnet hat das Teddy & Toy montags bis freitags (außer mittwochs) von 10 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Internetseite der Kirchengemeinde Boostedt www-kirche-boostedt.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen