Erstaufnahme: Polizei musste mehrfach Schlägereien beenden

von
02. Dezember 2015, 00:32 Uhr

Gleich fünf Funkstreifenwagen der Polizei waren in der Nacht zu Dienstag in die Erstaufnahmeeinrichtung am Haart gerufen worden: Dort hatte es einen handfesten Streit gegeben.

Gegen 1.30 Uhr wurde die Polizei gerufen. In der Unterkunft war es aus noch unklarer Ursache zu einem Streit unter vier Irakern gekommen. Sie sind zwischen 20 und 31 Jahre alt. Noch vor dem Eintreffen der Polizei hatten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes vergeblich versucht, die Schlägerei zu beenden. Ein alkoholisierter 23-jähriger Iraker ließ sich auch durch die Polizei nicht beruhigen und wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen. Er bekam eine Strafanzeige wegen Körperverletzung. Bereits um kurz nach Mitternacht war es in einem anderen Wohngebäude zu einem Streit zwischen zwei syrischen Asylbewerbern gekommen. Einer von ihnen wurde leicht im Gesicht verletzt und wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Auch in dem Fall gab es eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Auch in der Nacht zu Sonntag war die Polizei wegen einer Schlägerei in die Einrichtung gerufen worden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen