Baugebiet in Bönebüttel : Erschließungsstraße liegt zu hoch: Baustart ist zur Zeit unmöglich

shz+ Logo
Fehlplanung im Bönebütteler Neubaugebiet: Die Erschließungsstraßen liegen bis zu einem Meter zu hoch. Dadurch gibt es Verzögerungen für den Baubeginn.
Fehlplanung im Bönebütteler Neubaugebiet: Die Erschließungsstraßen liegen bis zu einem Meter zu hoch. Dadurch gibt es Verzögerungen für den Baubeginn.

Wegen eines Planungsfehlers können Grundstücke am Bönebütteler Hasenredder zur Zeit nicht bebaut werden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
07. Dezember 2019, 09:37 Uhr

Bönebüttel | Bönebüttels Ortspolitiker hatten sich gefreut. Hinter dem neuen Feuerwehrgerätehaus der Gemeinde bot sich eine private Fläche für ein Neubaugebiet an. Auf 22 Grundstücken sollen hier Familien eine neue He...

lbenöetüBt | ösnBbttlüee iretktOprlsio heattn csih tru.feeg enHrit dem neneu uerhwhuetrseaäergeF red emieedGn otb ishc enei iapvret eclähF rfü nie uteiNbbugeea .na uAf 22 etsndGruünkc nlselo iehr amFenili neei neue atmeHi efdn.ni arDaus ridw ldenrialsg iogvlurfä ntcs.ih reD urdnG tis ein flahgelnrn.suPe Die egaeßrnssitlErußsch rüf ide ündGtkercsu wdrue 06 etmZriente ibs neein etreM zu ohch auebt.g hspeEdenctrn elinge ied duekcsrtnüG uz t.eif

eiD euahnBhö anesps cthin remh

eDi teölBteeübrn likOetsrriotp mu eriüemgesrBrt egnJür Mcke metnuss hcsi auf edr esGtunmgretidtrineezeevr itm iesemd ehamT ifbehgtsc.eän tMi mde elerhF sti cuah edr gBuapuaebnlsn ncäsuhzt emnial fnllh.gäii Die uBnhhaöe nsapes ihctn r.emh ntrEeewd seümnts ied rßaeSt gteaegnbra ndu dei nneslierurgegtuVosng une egerlvt dreo ide genksrtaBdcuuü tmi rdun 0.0010 ukebimKert iKse haücttsftegeu dr.ewne eeBdis tegh isn d.elG

teJzt ilwl dei Gdnemiee srcäeGeph mti tecehnaulF aetr,nabw esneh, ewi sich erd tgitndüsGmecrksenüeru dihttnecsee dnu bo es eine ggniiEnu imt den lhttorwrVaiennec ib,tg evobr äelnP tgsepasna en.edrw ürF die Bherreaun ehtiß asd .ntrabaew

Äir,lgrehc aebr uaf end aluAbf tah eid eimneGed tzetj ienekn lifss.uEn  

Um kinee gnutöneni engrVreeguznö heetsnetn zu ,anessl rtiiseailnseg eMck lengadirls anhc Klräugn dre igrneeeoswsVeh astnllfo ide errocnfriedleh Belsüshsec edr eniGmdee huac in renei togsurdeiznnS uz .esafns

latauhHs üfr 2020

iEn nwegi erbeezfcponKhr bieteeret edn üebleteBntrö eretnrrsttrvOe hacu dre Hhlsaatu 020.2 muZ tseren aMl als Hhatusla mti etlpodrpe hguurhcnfBü reg,ühtf eronstg elips,grenEbnä rneAsguhicnbeb ndu hlätacehscti alzfssüFenni ainmle rüf eecungrsirhnVu eib enigein tpl.nkuaushneaHst rUemtn crSthi agerb shci anhc ngineie grceNnheenbauss ni dme .0530.900 ruoE aendunfsmes taahsHlu ien hrlgcöeim laerghFbet in Heöh onv 1300.6 ruoE im staehnui.ghsaEblr aDs öeknn enlasdgirl muz hscsssJuhaler 0022 nhoc gnza resnad es,hsaeun ißeh se aus red meräemiK ni nreNtü.eusm

Snrteue rewned ehöhrt

Gazn lpoussr hegt illadnserg ied kHsusganultwnatehcli ahcu cnthi an nde Brgnüre evorb.i Wir„ emsnüs im nnemdokem hsasharjalHut die eäzeHetbs rüf eid eutenrdruGs A ndu B vno 802 auf 033 tunepkrztoePn dun ide erewuteeGebrs von 103 auf 430 Pnoeuzrpktnte hbnn,aee“ ügdnekti cMek na. eiD ngeübbewrshasrAe benelbi nak.sottn

tbgeannBkgneee ewdurn onhc glnefdoe nmree:Ti

m>A isatnDe,g 4.1 nJuar,a fndeit ied hunnaTbnferaubma am teloeiSmrrhp red eneimGde attts. eiD emuäB süsmen mskcfucierh sbi zum 1.3 nJarua fau dne elazmaSplmt ma rhiSeelmport getbagle e.rndew

mA> no,ganSt .62 ,anrJua neiftd dre nrleitotdalie erhnfNuaejmgasp ovn hKrcei dun iGmeeend in der saMtaerlkeipnl sa.ttt ineBng dre tsulgVtaarnen ist mu 11 mit edm .tontGdesesti

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen