Wasbek und Bokhorst : Erntedankfeste: Gelungene Premiere und zünftige Treckerfahrt

Pralle Gersten-, Hafer-, Roggen- und Weizenähren zieren die Erntekrone, die in einer zünftigen Fahrt über Land mit historischen Treckern von Gut Schönhagen nach Bokhorst gefahren wurde.
1 von 2
Pralle Gersten-, Hafer-, Roggen- und Weizenähren zieren die Erntekrone, die in einer zünftigen Fahrt über Land mit historischen Treckern von Gut Schönhagen nach Bokhorst gefahren wurde.

Der örtliche Frauenverein hatte in Wasbek erstmals die Organsiation einer Erntefeier übernommen.

shz.de von
05. Oktober 2015, 06:30 Uhr

Wasbek | Am Freitag lebte in Wasbek eine alte Tradition wieder auf. Der örtliche Frauenverein hatte in Kühls Gasthof erstmals die Organisation einer Erntefeier mit allem Drum und Dran übernommen. Am Ende des Abends stand fest: Das war eine mehr als gelungene Premiere.

Geboten wurden den 165 Besuchern – neben der feierlichen Übergabe der selbst gebundenen Erntekrone an die Gemeinde – schmissige musikalische Einlagen mit dem Chor des Vereins. Tosenden Applaus erhielten die Sketche, und die Tombola kam ebenfalls gut an.

Verantwortlich zeichnete der Frauenverein auch für die Gestaltung des gestrigen Erntedank-Gottesdienstes, bei dem die Erntekrone feierlich ihren Platz in der Friedenskirche erhielt.

Auch in Bokhorst wurde gestern das Erntedankfest gefeiert. Während auf den Feldern rund um den Kirchturm die Herbstbestallung noch auf Hochtouren lief, wurde in der Heilig-Geist-Kirche Erntedank gehalten. Gerste, Hafer, Roggen und Weizen hatten die Landfrauen und Helfer dafür auf Gut Schönhagen in die klassische Erntekrone gebunden.

Mit den historischen Treckern der Interessengemeinschaft Historischer Landmaschinen ging es von Schönhagen nach Bokhorst und in die festlich hergerichtete Kirche, wo die Erntekrone als Zeichen des Dankes für eine gute Ernte in den nächsten Wochen über den Köpfen der Besucher hängen wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen