zur Navigation springen

Erneuter Sechserpack sorgt für Glücksgefühle beim TSV Wankendorf

vom

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Wankendorf | Der TSV Wankendorf feierte im selbst erklärten "Spiel des Jahres" (O-Ton Trainer Henning Theen) gegen den SV Alemannia Wilster einen ultrawichtigen 6:2 (2:1)-Sieg und vergrößerte damit den Abstand zur Gefahrenzone in der Fußball-Verbandsliga Süd-West auf fünf Zähler. Überdies gelang das Kunststück, nach dem 6:3 am vergangenen Sonnabend gegen den FC Reher/Puls erneut sechs Treffer auf dem Jahnplatz zu erzielen. Allein die nackten Fakten reichten allerdings nicht aus, um Theen euphorisch werden zu lassen: "Das war nicht unsere beste Saisonleistung. Gerade beim Stand von 3:2 sind wir nochmals kräftig ins Schwimmen geraten. Trotzdem sind wir natürlich sehr, sehr zufrieden."

Mann des Abends war zweifelsohne Mathias Gerndt, der nicht nur drei Tore erzielte, sondern das Spiel der Gastgeber auch über weite Strecken ordnete. Nach dem 1:0 durch Marcel Schiffer (23.) und dem prompten Ausgleich durch Christian Sievers (25.) traf Gerndt gleich zwei Mal zu psychologisch überaus wertvollen Zeitpunkten. Mit dem Kopf kurz vor (45.) und mit dem Fuß kurz nach der Pause (48.) besorgte Gerndt die 3:1-Führung, ehe Sievers mit seinem zweiten Tor den Anschluss für Wilster herstellte (57.) und die Nerven des TSV Wankendorf ins Flattern geraten ließ. Die Heimelf verlor in dieser Phase die Hoheit im Mittelfeld und den Zugriff auf die Gegenspieler, überstand die kritische Viertelstunde bis zum erlösenden 4:2 durch Olaf Weick (72.) aber schadlos. Abermals Weick (87.) und Gerndt (90.) schraubten das Resultat auf 6:2 in eine Höhe, die dem Spielverlauf nicht in Gänze gerecht wurde. "Danach fragt aber im Abstiegskampf niemand, also spiele ich lieber schwächer und gewinne deutlich. Das haben wir auch schon anders gehabt", genoss Theen den Augenblick des Erfolges.Wankendorf - Al. Wilster 6:2 (2:1)TSV Wankendorf: Ebsen - Andresen, Hübner, Bobzien, Schiffer (72. Willhöft) - G. Usbek, Heinrich, Gerndt, A. Usbek - Rompca (87. Plambeck), Weick.

SV Alemannia Wilster: Welack - S. Kolbe, Gerulat, Schröder, Paulsen (72. Suhl), M. Kolbe, Huss, Wilstermann, Bürger, Sievers, Wehr (39. Dethlefs).

SR: Sommerfeld (Molfsee). - Zuschauer: 90. - Tore: 1:0 Schiffer (23.), 1:1 Sievers (25.), 2:1, 3:1 Gerndt (45., 48.), 3:2 Sievers (57.), 4:2, 5:2 Weick (72., 87.), 6:2 Gerndt (90.). - Nächster Wankendorf-Gegner: Schackendorf (A/Sonntag, 15 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen