Stroke Unit und Neurologie betroffen : Erneuter Corona-Ausbruch im Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster

meyer_gunda the real-.jpg von 27. Januar 2021, 16:49 Uhr

shz+ Logo
Derzeit sind gibt es im Friedrich-Ebert-Krankenhaus 31 Covid-19-Patienten.
Derzeit sind gibt es im Friedrich-Ebert-Krankenhaus 31 Covid-19-Patienten.

Jetzt sind die Neurologie und die Schlaganfall-Einheit betroffen. Geplante stationäre Operationen werden verschoben.

Neumünster | Erneut gibt es einen Corona-Ausbruch im Friedrich-Ebert-Krankenhaus (FEK). Dieses Mal sind die Neurologie und die Stroke Unit (Station 40/41) betroffen. Den ersten positiven Fall auf dieser Station gab es bereits am 19. Januar. „Aktuell sind neun Patienten und drei Mitarbeiter der Station infiziert“, erklärte Dr. Andrea Pace, kommissarischer Ärztlicher...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen