zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

20. Oktober 2017 | 18:25 Uhr

Karstadt : Erleichterung am Großflecken

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Das Warenhaus im Zentrum wird vorerst nicht geschlossen. Eine offizielle Stellungnahme gab es gestern aber nicht.

shz.de von
erstellt am 25.Okt.2014 | 09:00 Uhr

Neumünster | Erst einmal durchatmen: Die Mitarbeiter von Karstadt am Großflecken sind vorerst erleichtert, dass das Warenhaus nicht aktuell geschlossen werden soll. Offiziell wollte sich gestern aber niemand äußern.

Hinter den Kulissen wird nun das Weihnachtsgeschäft vorbereitet in der Hoffnung, dass viele Kunden kommen. „Wir müssen abwarten, wie es weitergeht, vor allem, wenn die neue Holsten-Galerie Ende kommenden Jahres eröffnet“, heißt es in der Belegschaft.

Gestern war bekannt geworden, dass Karstadt an sechs Standorten in Deutschland seine Türen dicht macht. Von den Schließungen betroffen sind die Karstadt-Warenhäuser in Hamburg-Billstedt und Stuttgart. Sie sollen Ende Juni 2015 den Verkauf einstellen, ebenso wie die beiden auf junge Kundschaft ausgerichteten K-Town-Filialen in Köln und Göttingen. Betroffen sind ferner zwei sogenannte Schnäppchen-Center in Frankfurt (Oder) und Paderborn. Allerdings stehen auch noch acht bis zehn weitere Häuser unter Beobachtung.

Karstadt in Neumünster besteht seit 123 Jahren. Am 14. April 1891 öffnete Rudolph Karstadt am Kuhberg 35 sein drittes Geschäft. Die Filiale am Großflecken zählt zu den kleineren Standorten.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert