Trappenkamp : Erlebniswald bietet Aktionen zum Thema Gesundheit

Harald Hinz vom DRK (von links), Erlebniswaldleiter Stephan Mense, Waldpädagogin Britta Gehlhaar und Heilpflanzenkennerin Astrid Hadeler freuen sich auf den Gesundheitstag im Wald. Er findet am kommenden Sonntag statt.
Harald Hinz vom DRK (von links), Erlebniswaldleiter Stephan Mense, Waldpädagogin Britta Gehlhaar und Heilpflanzenkennerin Astrid Hadeler freuen sich auf den Gesundheitstag im Wald. Er findet am kommenden Sonntag statt.

Am 20. Juli stehen in Trappenkamp unter anderem Aktionen zum Thema Blutspenden auf dem Programm.

Avatar_shz von
14. Juli 2014, 07:00 Uhr

Trappenkamp | Unter dem Motto „Fit im Wald“ stehen am 20. Juli im Erlebniswald Trappenkamp Blicke in die Waldapotheke und zum Thema Blutspenden auf dem Programm. Ab 11 Uhr steht vor der Waldbühne das Blutspendemobil vom Blutspendedienst Nord-Ost aus Dresden für spendewillige Gäste bereit. Vier Plätze hat der moderne Blutspendebus, der ab heute für zwei Wochen in Schleswig-Holstein unterwegs ist und an 12 Stationen Rast macht. Das berichtete Harald Hinz vom Deutschen Roten Kreuz (DRK).

Für die Kleinen gibt es den Spendenbus sogar aus Pappe zum Selberbasteln, während die Erwachsenen Blut spenden. 2013 hatten bereits 80 Spender im Erlebniswald bei der Aktion mitgemacht. Unterstützt wird die Spendenaktion vom DRK-Ortsverein Bornhöved, der für einen Imbiss nach dem Spenden sorgt. Außerdem haben Blutspender freien Eintritt in den Erlebniswald und unter den Spendern werden fünf Jahreskarten verlost. Während der Wartezeit – oder einfach aus Freude an den heilenden Kräften aus der Pflanzenwelt – können Besucher mit Christine Hinrichsen aus Rickling in die Welt der Kräuteröle oder Seifen eintauchen oder sich mit Astrid Hadeler aus Daldorf auf einen Spaziergang durch die Waldapotheke machen, bei dem die Heilkraft der Bäume im Mittelpunkt steht. Beruhigende Linden, erkältungslindernde Eigenschaften des Holunders und die entschlackende Kraft der Birken gilt es neben entzündungshemmenden Eichensäften ebenso zu entdecken, wie alte Mythen und Geschichten bei einem Kräutertee an der Teehütte. Und auf die Kinder, so Erlebniswaldleiter Stephan Mense, wartet im Indianerlager eine Überraschung, bei der es um indianische Kräuterdüfte geht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen