zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. Oktober 2017 | 16:24 Uhr

Ergebnisse direkt aus dem Rathaus

vom

Am Wahlsonntag werden die Ergebnisse auf einer Leinwand präsentiert

shz.de von
erstellt am 22.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Die Stadt lädt am Sonntag dazu ein, den Ausgang der Kommunalwahl hautnah zu verfolgen: Ab 18 Uhr werden in den Sitzungszimmern 2.5 / 2.6 im Neuen Rathaus (2. Etage, Südflügel) die Wahlergebnisse direkt nach Eingang der Schnellmeldungen mit einem Beamer auf der Leinwand präsentiert. Von dort senden auch live das NDR-Fernsehen und die NDR 1-Welle Nord. Die Entwicklung des Landesergebnisses ist am Fernseher zu verfolgen.

Von 8 bis 18 Uhr sind am kommenden Sonntag die Wahllokale geöffnet, um die 43 Mitglieder der Ratsversammlung zu wählen. Exakt 63 699 Frauen und Männer sind wahlberechtigt, darin enthalten sind auch Jugendliche ab 16 Jahren sowie die Bürger aus EU-Ländern, die in Neumünster mit Hauptwohnung gemeldet sind.

Rund 400 ehrenamtlich Wahlhelfer wollen in den 22 Wahlkreisen mit 48 Wahlbezirken für einen reibungslosen Ablauf sorgen. In Bönebüttel sind 1704 und in Wasbek 1873 Bürger wahlberechtigt. Beide Gemeinden werden von Neumünster verwaltet,und darum wickelt die Stadt auch die Wahlen für sie ab.

Die Wahlbenachrichtigungskarten sollten längst bei den Wahlberechtigten eingegangen sein. Wer am Sonntag verhindert ist, kann die Briefwahl nutzen. Die Ausgabestelle ist im Neuen Rathaus, 2. Etage, Zimmer 2.5 eingerichtet und barrierefrei erreichbar. Hier kann man auch jetzt schon persönlich wählen. Mitzubringen sind Personalausweis, Pass oder Wahlbenachrichtigungskarte. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 Uhr sowie 14 bis 17 Uhr, Donnerstag Nachmittag bis 17.30 Uhr und Freitag 8 bis 12 Uhr. Telefonisch ist das Briefwahlbüro unter der Rufnummer 942-2730 erreichbar.

Am Sonntag werden die Wahlergebnisse von der Verwaltung auch schnellstmöglich ins Internet gestellt: www.neumuenster.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen