zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. August 2017 | 08:04 Uhr

Erfolgreiche Holsteiner in einer Show

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Reiter-Nachwuchs tritt auf / Abschied für die Erfolgsstute Corradina

Den großen Schauabend anlässlich der Holsteiner Körveranstaltung in der Holstenhalle von Neumünster wird es in der traditionellen Form in diesem Jahr nicht geben (der Courier berichtete). Vielmehr gibt es am Freitag, 31. Oktober, im Anschluss an das Freispringen ab 19 Uhr ein kurzes, knackiges Programm rund um erfolgreiche vier- und auch zweibeinige Holsteiner – ergänzt um einen Showhöhepunkt.

Dass Holstein nicht nur in der Zucht von Springpferden ganz vorne mithalten kann, sondern auch der holsteinische Reiternachwuchs ganz vorne mitmischt, wird sich in einer Springprüfung zeigen. Sie waren Medaillengewinner bei den Europameisterschaften 2014. In der Holstenhalle werden sie sich auf Verbandshengsten messen: der vielversprechende Springreiternachwuchs aus dem Land zwischen den Meeren. Bewegungsstark präsentieren sich die jeweils drei Erstplatzierten des in dieser Saison erstmals ausgetragenen Holsteiner Reitpferde-Cups in den Holstenhallen. Eine erfreulich hohe Zahl an drei- und vierjährigen Holsteinern, deren Zukunft im Dressurviereck liegt, hat an den drei ausgeschriebenen Prüfungen teilgenommen. Auch die besten dreijährigen Stuten der Eliteschau werden noch einmal ihre Qualitäten im Hallenoval zeigen.

Neben der Verleihung eines goldenen Reitabzeichens, Ehrungen erfolgreicher Züchter und Pferde sowie einer Weltcup-Dressur- Kür wird die Österreicherin Kerstin Brein mit ihren fünf Ponys in einer Freiheitsdressur das Publikum faszinieren. Dabei setzt die Ausbilderin auf Kooperation statt Drill. Ihre Show präsentiert sie in ganz Europa, unter anderem in Frankreich, Holland und Deutschland. Emotionaler Höhepunkt jedoch ist der Auftritt von Corradina, die in die Zucht verabschiedet wird. Mit der Erfolgsstute gewann Carsten-Otto Nagel zweimal EM-Silber im Einzel sowie Mannschaftsgold bei den Weltmeisterschaften 2010 in Kentucky und bei den Europameisterschaften 2011 in Madrid. Nahtlos an das knapp zweistündige Programm schließt sich die Party im Foyer an. Der Eintritt zum Holsteiner Abend ist frei.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 30.Okt.2014 | 18:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert