zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

20. Oktober 2017 | 15:16 Uhr

Bordesholm : Enkeltrick scheiterte zwei Mal

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Eine Frau legte auf, eine andere wurde gewarnt.

von
erstellt am 22.Mai.2014 | 09:00 Uhr

Bordesholm | Zwei Mal versuchten Unbekannte vorgestern mit dem sogenannten Enkeltrick an Geld zu kommen. In beiden Fällen kam es nicht zur Geldübergabe. Um 9.30 Uhr erhielt eine 60-jährige Bordesholmerin einen Anruf mit unterdrückter Rufnummer. Der männliche Anrufer gab sich als ihr Enkel aus. Da die aufmerksame Dame den Sachverhalt sofort durchschaute, legte sie den Hörer auf und wandte sich an die Polizei.

Kurz nach 15 Uhr teilte ein aufmerksamer Mitarbeiter eines Bordesholmer Geldinstituts mit, dass eine 81-jährige Kundin möglicherweise Opfer eines Enkeltricks wurde. Die Beamten wandten sich unverzüglich an die alte Dame und erfuhren, dass sie tatsächlich kurz zuvor einen Anruf erhalten habe, wonach ihr Enkel in einer finanziellen Notlage steckte. Die Anruferin wollte einen größeren Betrag noch am Nachmittag abholen. Es meldete sich dann jedoch niemand mehr. Beide potenziellen Opfer konnten durch eigene und fremde Aufmerksamkeit vor Schaden bewahrt werden. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang dringend davor, am Telefon allzu leichtgläubig zu sein und ungeprüft Geld auszuhändigen. Im Zweifel sollten sich Betroffene immer an die Polizei unter Tel. 110 wenden.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen