zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

24. August 2017 | 11:01 Uhr

Neue Baustellen : Ende der Schlagloch-Pisten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ab Montag werden marode Fahrbahndecken an der Kieler Straße und an der Kreuzung Stoverweg/Friedrich-Wöhler-Straße erneuert

Die gute Nachricht: Die Stadt will noch vor Frostbeginn bis Anfang November möglichst viele Schlagloch-Pisten beseitigen. In der kommenden Woche werden an der Kieler Straße und an der Kreuzung Stoverweg/Friedrich-Wöhler-Straße die maroden Fahrbahnen saniert.

Die schlechte Nachricht für Autofahrer: Das ist natürlich zunächst einmal mit Verkehrsbehinderungen und Umwegen verbunden, zumal auch die Kanalsanierung an der Kreuzung Kieler Straße/Wilhelminenstraße/Stoverweg noch nicht abgeschlossen ist. Fußgänger müssen an dieser Einengung der Kieler Straße über einen Zebrastreifen auf die andere Straßenseite ausweichen, da der Geh- und Radweg gesperrt ist. Mit den neuen beiden Baustellen wird die Hauptverkehrsader zum Autobahnzubringer für neun Tage zum Nadelöhr.

Von Montag, 30. September, um 7 Uhr bis Mittwoch, 2. Oktober, um 17 Uhr wird die Kreuzung Friedrich-Wöhler-Straße/Stoverweg voll gesperrt. Der von der Kieler Straße kommende Verkehr hat über eine Einbahnstraßenregelung in Richtung A+B-Center aber weiter freie Fahrt. Der Verkehr in der Gegenrichtung wird über die Baeyerstraße, Nobelstraße, Bunsenstraße und den Roschdohler Weg in Richtung Krückenkrug zur Kieler Straße hin umgeleitet. Die Friedrich-Wöhler-Straße selbst bleibt ab der Bunsenstraße in Richtung Stoverweg bis zur Baustelle befahrbar, teilte die Stadt gestern mit.

Auch an der Kieler Straße haben die vergangenen harten Winter dem Asphalt hart zugesetzt. Die provisorische Ausbesserung der Schlaglöcher hielt jeweils nicht sehr lange. Wegen der Straßenschäden gilt im Abschnitt zwischen der Gutenbergstraße und dem Ilsahl ein Tempolimit von 30 Stundenkilometern. Jetzt wird auch dort grundlegend saniert.

Ebenfalls von Montag, 30. September, um 7 Uhr bis Mittwoch, 2. Oktober, um 17 Uhr wird die Kieler Straße von der Bismarckstraße bis etwa zum Einkaufsmarkt Netto stadtauswärts zu einer Einbahnstraße. Stadteinwärts wird eine Umleitungsstrecke eingerichtet. Sie führt über den Ilsahl, die Tungendorfer Straße/Christianstraße und die Bismarck- zur Kieler Straße. Die Zufahrt zum Netto-Markt bleibt während der Bauzeit auch aus dieser Richtung möglich.

Die Busse der Linien 2 und 22 fahren entsprechend der Umleitungsstrecke. Die Haltestellen an der Gutenbergstraße werden jedoch auf beiden Straßenseiten in den Einmündungsbereich der Bismarckstraße verlegt. Die Haltestelle Buddestraße wird während der Bauarbeiten stadteinwärts ersatzlos gestrichen. Die Stadt und die Stadtwerke verweisen auf die Haltestelle Schulstraße.

 

 

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Sep.2013 | 11:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen