Eltern, traut euren Kinder was zu!

Zur Aktion „Zu Fuß zur Schule“

shz.de von
06. September 2013, 00:31 Uhr

Was wurde nicht schon alles versucht: Gespräche, Flugblätter, Aktionen und Strafzettel. Die Verkehrssituation vor Schulen – insbesondere auch vor der Timm-Kröger-Schule – ist nicht erst seit gestern zu bestimmten Zeiten äußerst angespannt, weil Mama und Papa mit ihrem Auto möglichst bis auf den Schulhof fahren müssen, um die Kinder zu bringen oder abzuholen. Zugegeben: Die Zeit ist oft genug knapp. Und gerade bei den ganz Kleinen ist die Sorge, dass etwas auf dem Schulweg passieren könnte, nicht ganz unbegründet. Dennoch: Oft gefährdet gerade das unvernünftige Verkehrsverhalten der Eltern die Kinder und regt sie nicht zur Selbstständigkeit an. Darum ist eine Aktion wie „Zu Fuß zur Schule“ eine tolle Sache. Die Kinder spornen sich durch die Stempelhefte gegenseitig an. Sie können zeigen, wie fit sie schon im Verkehr sind und voneinander lernen. Vielleicht kommen Mama oder Papa ja auch mal mit. Bewegung tut schließlich gut und macht sich auch im Geldbeutel bemerkbar.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert