zur Navigation springen

Eleven der Ballettschule Tavormina glänzen mit guten Prüfungen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Schüler der Ballettschule Tavormina schnitten bei Prüfungen der Royal Academy of Dance hervorragend ab

von
erstellt am 22.Jan.2016 | 20:50 Uhr

Einen schönen Erfolg konnten die Elevinnen der Ballettschule Tavormina verzeichnen, die an den Winterprüfungen der Royal Academy of Dance in London teilgenommen haben. Insgesamt 52 junge Ballettschüler stellten sich an drei Tagen den kritischen Blicken von Ballettprüferin Susan Bethel , die extra aus London angereist war – und setzten sich durch.

Während die jüngeren Elevinnen und Eleven der Unterrichtsstufen Primary, Grad 1, Grad 2, Grad 4 sehr erfolgreich ihre Class Awards absolvierten, stellten sich die älteren Elevinnen der Stufe Higher Grade 6 den Anforderungen der Graded Examinations – insgesamt waren es 18 Schüler.

Außerdem nahmen vier Elevinnen der Berufsausbildungsklasse an einem Vocational Ballettexamen teil und absolvierten ihre Tänzerinnen Prüfung der Stufe Advanced Foundation.

Diese sehr anspruchsvolle Prüfung ist die dritte von insgesamt fünf Ballettprüfungen des professionellen Berufsausbildungslehrplans im klassischen Ballett zur Balletttänzerin.

Die mit großer Spannung erwarteten Ergebnisse trafen jetzt per E-Mail aus London ein. Die vier sehr begabten Elevinnen der Berufsausbildungsklasse und die 14 Teilnehmerinnen der Higher Grade 6 Klasse konnten die Ballettprüferin der R.A.D. London mit ihrer Leistung vollends überzeugen. Die Prüferin bescheinigte den Elevinnen der Berufsausbildungsklasse klassische Balletttechnik und künstlerischen Ausdruck auf hohem Niveau und vergab vier Mal die Note ,,Merit“ (lobenswert) an Juliane Harbst (16), Rieke Jäger (17), Ella Knickrehm (16) und Annabelle Mante (14), die jetzt strahlend ihre Ergebnisse entgegen nahmen.

Die 14 Ballettschülerinnen der Higher Grade 6 Klasse freuten sich über ihr gutes Abschneiden bei den Graded Examinations. An diese Elevinnen wurde elf Mal die Note ,,Distinction“ (Auszeichnung) und drei Mal die Note ,,Merit“ (lobenswert) verliehen.

Über die sehr guten Ergebnisse, sowie die Gold- und Silbermedaillen der Royal Academy of Dance London freuen sich: Johanna Schwarz, Anna-Lisa Boldt, Freda Heinacher, Henriette Bonde, Janice Gooß, Julika Albrecht, Katharina Schütt, Lara Kollster, Liv Kristin Voß, Luisa Gumm, Stine Martinen, Kaja Mareike Bein, Laura Christians, Wiebke Schulmeister. Ihre Auszeichnungen werden demnächst aus London erwartet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen