Neumünster : Elaiza im Alten Stahlwerk

Die Frauen-Band Elaiza vertrat 2014 Deutschland beim Grand Prix d’Eurovison. Am Donnerstag ist sie im Alten Stahlwerk zu hören.

Avatar_shz von
27. März 2018, 14:00 Uhr

Sie vertraten Deutschland mit ihrem Lied „Is It Right“ beim European Song Contest 2014; jetzt treten die drei Frauen von „Eliza“ in neuer Besetzung am Gründonnerstag, 29. März, ab 20 Uhr im Alten Stahlwerk auf.

Drei Frauen, eine Stimme, außergewöhnliche Instrumente und geballte Frauenpower: Die Band um Elzbieta „Ela“ Steinmetz mit Akkordeon, Kontrabass und Piano aufgemacht, die Grenzen zwischen Pop und dem Zauber osteuropäischer Folk-Elemente auszuloten. Neben der Sängerin und Songschreiberin Ela und der Kontrabassistin Natalie ist nun auch Multiinstrumentalistin Laura mit von der Partie. Durch ihr Hauptinstrument, die Geige, hat sich die Klangfarbe der Band musikalisch weiterentwickelt. Zum Konzert im Alten Stahlwerk bringen sie ihren Gitarristen Jan Listing mit.

„Elaiza“ schreiben ihre Songs selbst und sind experimentierfreudiger denn je; die Band polnisch-ukrainischer Herkunft präsentiert einen ganz eigenen Sound und überrascht mit originellen Details. 2017 veröffentlichte sie ihr zweites Album „Restless“, in dem die stets biografischen Songs gemeinsam eine mitreißende Wirkung entfalten.
>

Karten sind noch erhältlich; das Dinnerbuffet ist allerdings bereits ausverkauft. Tickets (29 Euro) gibt es im Courier-Kundencenter, Kuhberg 34, Tel. 946-2731, im Alten Stahlwerk an der Rendsburger Straße (www.altes-stahlwerk.com) oder bei Auch & Kneidl, Großflecken, Tel. 44064/65.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen