zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

14. Dezember 2017 | 14:51 Uhr

El(s)ternhilfe

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 04.Apr.2016 | 20:55 Uhr

Wenn es um die behütete Aufzucht ihres Nachwuchses geht, verstehen Eltern keinen Spaß. Das ist in der Tierwelt nicht anders als beim Menschen. Hein findet es immer wieder faszinierend, mit welchem Wagemut sich beispielsweise kleine Amsel-Muttis auf einen Kater stürzen, um den Räuber von ihrem Nest fernzuhalten.

Entsprechend groß war jetzt das Gezeter in der großen Birke hinter Heins Haus, in der sich unlängst ein Elsternpärchen zur Familiengründung niedergelassen hat. Das grob zusammengeworfene Nest in der Spitze des Baumes hatte offenbar Begehrlichkeiten bei einer Schar Krähen geweckt, die sich mit den Elstern jetzt hoch über der Baumkrone eine lautstarke Luftschlacht lieferten. Hein empfand den Überfall als zutiefst unfair, die Elstern taten ihm leid: Er holte die Vuvuzela-ähnliche Tröte aus dem Haus, die ihm seine Schwester zu Weihnachten von ihrer Südafrika-Reise mitgebracht hatte und stieß einmal kräftig ins Horn.

Das wirkte! Die Krähen drehten erschrocken ab, die Elstern hatten gesiegt und blieben beim Nest. Hein hatte nicht unbedingt Dankbarkeit für die El(s)ternhilfe erwartet, aber dass ihm die Vögel kurz darauf – offenbar noch unter Schock stehend – die Terrasse vollkleckerten: Naja! Aber das ist wohl Natur!

Guten Tag, bis morgen!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen