zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

20. Oktober 2017 | 22:45 Uhr

Schnee : Eisglätte machte Lastern zu schaffen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Verkehr kam am Freitagabend für etwa zwei Stunden fast zum Erliegen / In der Altonaer Straße gab es Stau

von
erstellt am 08.Dez.2013 | 17:15 Uhr

Aufgrund von Schneefall und dadurch bedingt auftretender Eisglätte kam der Verkehr im Großraum Neumünster am Freitagabend für etwa zwei Stunden fast zum Erliegen. Die Autobahnpolizei Neumünster hatte alle Hände voll zu tun. Besonders die Anschlussstellen Neumünster-Mitte und Neumünster-Süd waren in der Zeit von 17 bis 19 Uhr von der Eisglätte betroffen. An der Anschlussstelle Neumünster-Mitte konnten insbesondere Lkw die Autobahn nicht verlassen, weil sich dort eine leichte Steigung befindet. Hier wurde gewartet, bis die Autobahnmeisterei gestreut hatte und die Reifen wieder fassten. An der Anschlussstelle Neumünster-Süd war es ebenfalls so glatt, dass die Laster nicht von der Bundesstraße 205 auf die A 7 kamen, auch hier ist eine leichte Steigung.

In der Altonaer Straße staute sich der Verkehr, da die Lkw nicht von der Altonaer Straße auf die B 205 kamen. Hier wurden Abschleppunternehmer beauftragt, die Laster auf die B 205 zu schleppen, von wo aus sie aus eigener Kraft weiterfahren konnten.

Zeitgleich kam es zwischen den Anschlussstellen Neumünster-Süd und Mitte zu einem Unfall mit drei beteiligten Pkw, bei dem zum Glück kein Mensch verletzt wurde. Unfallursache war hier die nicht angepasste Geschwindigkeit auf glatter Fahrbahn.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen