zur Navigation springen

Kommunalwahl 2013 : Einzigartig im Amt: Niederländer kandidiert

vom

shz.de von
erstellt am 18.Mai.2013 | 08:05 Uhr

PADENSTEDT | Als einziger ausländischer EU-Bürger im Amt Mittelholstein mit 30 Kommunen von Hanerau-Hademarschen am Nord-Ostsee-Kanal bis zur Stadtgrenze Neumünsters tritt der Niederländer Patrick Mollen um die Gunst der Wählerstimmen bei der Kommunalwahl am 26. Mai an. Der Liebe wegen verschlug es den Bauingenieur vor mehr als zehn Jahren in die Umlandgemeinde. Aus Interesse zum Gemeindeleben hat er sich als Beiratsmitglied in den Vorstand der Wählergemeinschaft Padenstedt (WGP) wählen lassen. "Das Programm spricht mich an. Unabhängig von jeder politischen Überzeugung lädt die Wählergemeinschaft dazu ein, sich aktiv an der Gestaltung der ländlichen Gemeinde zu beteiligen. Das finde ich richtig", sagt der auf Platz 13 stehende WGP-Listenkandidat. Bei der Kommunalwahl darf er als Niederländer wählen und auch selbst gewählt werden. Bei der Land- und Bundestagswahl hat er kein Wahlrecht.

Der Bauingenieur wurde 1967 in einer beschaulichen Gemeinde mit rund 2000 Einwohnern bei Eindhoven geboren. Als Niederländer wurde ihm dabei die sprichwörtliche Toleranz und Liberalität unserer europäischen Nachbarn mit in die Wiege gelegt. Patrick Mollen schätzt das Familienleben, Reisen und Radfahren.

Nach Aussage von Carsten Klug, dem stellvertretenden Wahlleiter des Amtes Mittelholstein, sind rund 19 900 Wahlberechtigte ab dem 16. Lebensjahr aufgerufen, am Wahlsonntag in den 39 Wahllokalen der 30 Amtsgemeinden ihre Stimme abzugeben. Antreten werden insgesamt 279 Direkt- und 512 Listenbewerber.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen