Fußball-Landesliga Mitte : Einsatz, Wille und Zusammenhalt: Das sind die Stimmen nach dem 2:1 des SVT Neumünster

DSC_0003 (2).jpg von 16. Oktober 2021, 19:19 Uhr

shz+ Logo
Verdiente sich viele, viele Fleißpunkte: Tungendorfs bulliger Angreifer Yannick Hagemann (rechts), der sich hier gegen Nilas Kracht (links) und Jorit Rathje vom MTSV Hohenwestedt durchsetzt.

Verdiente sich viele, viele Fleißpunkte: Tungendorfs bulliger Angreifer Yannick Hagemann (rechts), der sich hier gegen Nilas Kracht (links) und Jorit Rathje vom MTSV Hohenwestedt durchsetzt.

Tungendorfs Trainer Becker wählt das passende System. Hohenwestedts Co-Trainer Barth erweist sich als sehr fair.

Neumünster | Es waren keine Steine, es waren dicke Brocken, die dem Fußball-Landesligisten SV Tungendorf nach dem eminent wichtigen 2:1 (0:0)-Sieg über den MTSV Hohenwestedt vom Herzen plumpsten. Die zuletzt in der Tabelle bedrohlich weit zurückgefallenen Platzherren sind nun wieder in Schlagdistanz zu den Nichtabstiegsplätzen, das rettende Ufer ist zwei Spieltage ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen