Grossaufgebot sicherte zwei Demonstrationen : Einsatz für die Polizei in Ruthenberg

Starke Polizeikräfte sicherten in Ruthenberg eine Anti-Flüchtlings-Kundgebung und eine große Gegendemonstration.
Foto:
Starke Polizeikräfte sicherten in Ruthenberg eine Anti-Flüchtlings-Kundgebung und eine große Gegendemonstration.

Lediglich 28 Flüchtlingsgegner standen rund 230 Gegendemonstranten gegenüber.

von
21. Mai 2016, 17:15 Uhr

Neumünster | Ein starkes Polizeiaufgebot sicherte am Sonnabendnachmittag in Ruthenberg eine Anti-Flüchtlings-Kundgebung mit lediglich 28 Teilnehmern, zu der eine rechtslastige Facebookgruppe aufgerufen hatte. Rund 230 Gegendemonstranten – darunter viele aus der linken Szene aus Kiel und Hamburg – zogen quer durch die Innenstadt zum Versammlungsort. Dort traten sie mit Reden, Trillerpfeifen und Musik den Flüchtlingsgegnern lautstark entgegen. Laut Polizei blieb alles weitgehend ruhig. Es gab nur eine Festnahme.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert