zur Navigation springen

Bioladen : Einkaufsgemeinschaft startet in Großharrie

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Inga und Timo Ahlers setzen auf Naturwaren. / Es soll die erste Einkaufsgemeinschaft im Kreis Plön sein.

von
erstellt am 30.Aug.2017 | 17:00 Uhr

Grossharrie | Es ist ein ganz besonderer Bioladen, der am Freitag in Großharrie auf Hof Blöcker an der Feldscheide 1 seine Türen öffnen wird. „Mein Biotopia“ nennen Inga (41) und Timo Ahlers (35) ihr Geschäft, das die erste Einkaufsgemeinschaft des Kreises Plön wird. Vorbild für das neue Angebot sind entsprechende Läden in Berlin und Kiel.

„Im Gegensatz zu einem normalen Bioladen können in einer Einkaufsgemeinschaft nur Mitglieder einkaufen“, erklärt das Paar, das mit seinen drei Kindern Henri (7), Oskar (6) und auch Nesthäkchen Inga (knapp zwei Jahre alt) seit 2011 in Großharrie wohnt. Etwa 80 Mitglieder hat der Großharrier Laden schon. Die Mitglieder müssen zuerst der Einkaufsgemeinschaft beitreten. „Wenn das geschehen ist, zahlen sie eine monatliche Servicepauschale, für die sie dann beliebig viel im Laden einkaufen können, und zwar zu unschlagbar günstigen Preisen für hochwertige, ökologisch einwandfrei hergestellte Produkte“, versprechen die Betreiber. Durch die Servicepauschale ist es möglich, die Betriebskosten wie Miete, Strom und Personal zu decken, und so können dann die angebotenen Bioprodukte und Naturwaren zum Einkaufspreis (plus geringen Aufschlag, um Schwund und ähnliches auszugleichen) an die Mitglieder weitergegeben werden. Außerdem kommen noch eine Anmeldegebühr und ein einmalig zu zahlender Betrag zur Aufstockung des Sortiments hinzu, der eine stille Beteiligung darstellt. Dieser Betrag wird bei Austritt erstattet. „Durch diese Einkaufsgemeinschaft haben jetzt auch Familien, und alle anderen Personen im Raum Bordesholm/Neumünster, die sich bewusst ernähren möchten, jedoch nicht Unmengen an Geld zur Verfügung haben, die Möglichkeit, sich und ihre Familie mit hochwertigen Lebensmitteln, schadstofffreien Hygieneartikeln und unbedenklicher Kosmetik zu versorgen“, sagen Inga und Timo Ahlers.

„‚Mein Biotopia‘ legt Wert auf Transparenz. Wir wollen wissen, was wir verkaufen, wo es herkommt, was genau drin ist, unter welchen Bedingungen produziert wird“, erklären die Betreiber. Umweltschutz liegt ihnen am Herzen: „Wir versuchen, mit so wenig Verpackungsmaterial wie möglich auszukommen. Müll-, insbesondere Plastik-Vermeidung, wird bei uns groß geschrieben“, erklären sie. Sie haben sich außerdem zum Ziel gesetzt, die regionale Landwirtschaft zu unterstützen: „Wir sind immer auf der Suche nach einwandfreien Produkten, die in unserer Region hergestellt werden“, sagen die Organisatoren.

Bevor Timo und Inga Ahlers nach Großharrie zog, lebten sie lange in Berlin-Kreuzberg. Doch seit 2009 ihr erster Sohn geboren wurde, hat sich ihr Leben verändert. „Mit Kindern wollten wir aufs Land, haben also unsere Wohnung und Jobs in Berlin gekündigt“, erzählen die beiden. Außerdem begannen ihre Gedanken immer mehr um Themen wie gesunde Ernährung, Konsumverhalten oder bewusstes Leben zu kreisen. Inga Ahlers machte sich schließlich nach Jahren als Radiomoderatorin bei Delta Radio vor wenigen Monaten selbstständig mit einem Programm zur Stressbewältigung und Entspannung. Außerdem wurde die Idee zu dem Bioladen geboren. „Wir hatten das Glück, einige Jahre als Mitglied in einer Einkaufsgemeinschaft in Kiel einkaufen zu können, und dieses Prinzip hat uns schnell begeistert und überzeugt“, erläutert das Paar seinen Entschluss. Timo Ahlers, der Zimmermann und Hausmann ist, kümmert sich zurzeit um den Aufbau des Geschäfts. Am Freitag, 1. September, soll „Mein Biotopia“ um 9 Uhr eröffnet werden.

www.meinbiotopia.de




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen