Neumünster soll sauberer werden : Einfelder plädieren für Müllkonzept

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von 24. April 2019, 17:09 Uhr

shz+ Logo
Thorsten Biedermann (von rechts) und Marco Pemöller vom Technischen Betriebszentrum (TBZ) erläuterten das Konzept „Sauberes Neumünster“. Für ein Stimmungsbild durften die Besucher der Stadtteilbeiratssitzung „abstimmen“.
Thorsten Biedermann (von rechts) und Marco Pemöller vom Technischen Betriebszentrum (TBZ) erläuterten das Konzept „Sauberes Neumünster“. Für ein Stimmungsbild durften die Besucher der Stadtteilbeiratssitzung „abstimmen“.

Auch die Stadtteilgrenzen waren ein Diskussionsthema im Stadtteilbeirat.

„Also, wenn wir es nicht versauen, gewinnen wir Einfelder dazu“ – Stadtteilvorsteher Sven Radestock nahm die geplante Neuordnung der Stadtteilgrenzen mit Humor. Uta Rautenstrauch vom Büro des Oberbürgermeisters stellte die Überlegungen am Dienstag auf der Stadtteilbeiratssitzung in der Mensa des Schulzentrums vor. Hintergrund: Die Stadtteile sollen be...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen