zur Navigation springen

Einfelder beraten erneut über das Baugebiet Looper Weg

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Stadtteilbeirat Einfeld will ein weiteres Mal über das Baugebiet am Looper Weg und über den Schulneubau im Stadtteil beraten. Die Sitzung findet am nächsten Dienstag, 18. November, ab 19.30 Uhr in der Mensa des Schulzentrums Einfeld statt.

Auslöser für die neuerliche Beratung sind maßgebliche Änderungen an den Planungen nach der ersten Beratungsrunde im Stadtteilparlament: Als der B-Plan für das Gebiet nördlich des Looper Wegs erstmals ausgelegt wurde, hatten der Stadtteilbeirat und auch mehrere Anwohner erhebliche Einwände vorgebracht. Dabei ging es vor allem um die geplante dichte Bebauung, die Höhe der Häuser und die Zahl der Parkplätze (der Courier berichtete). Der B-Plan wurde daraufhin so stark überarbeitet, dass er erneut öffentlich ausgelegt wurde. Damit sich alle Einfelder informieren können, was da auf ihren Stadtteil zukommt, will sich auch der Stadtteilbeirat noch einmal mit dem Plan beschäftigen. Die Baufirma hat zugesagt, mit dem zuständigen Planungsbüro an der Sitzung teilzunehmen. So können viele offene Fragen geklärt werden, hofft Stadtteilvorsteher Sven Radestock.

Ebenfalls auf der Tagesordnung ist noch einmal der Neubau der Grund- und Gemeinschaftsschule. Der Beirat will Stellung beziehen und erhofft sich Antworten auf die Frage, wie es nun mit den Planungen weitergeht. Die Fachausschüsse der Ratsversammlung hatten die erste Vorlage an die Stadtverwaltung zurückgegeben, weil die Planungen in ihren Augen zu teuer waren.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Nov.2014 | 12:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen