zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. Dezember 2017 | 22:40 Uhr

Einfach mal die Tüte auf den Kopf stellen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 24.Mär.2015 | 14:46 Uhr

Die Klasse 4 der Hans-Böckler-Schule war bei Dallmeyers Backhus im A&B-Center. Zum Backshop kommen täglich zirka 500 Kunden, am Wochenende sogar mehr. Aus 25 verschiedenen Brötchensorten haben wir vier verschiedene backen und dann sogar kosten dürfen. Der Teig hierzu wird in einer großen Bäckerei hergestellt und von dort aus in die Filialen geliefert. Die Veredelungen mit zum Beispiel Mohn, Sesam, Salz, Käse oder Sonnenblumenkernen werden in den Filialen von den Angestellten vorgenommen. Die Backwaren dürfen dabei nur mit Handschuhen angefasst werden.

Die Brötchentüten werden mit einem speziellen Griff fest verschlossen. Wenn man die Tüte auf den Kopf stellt, darf sie nicht aufgehen. Das kann man vielleicht beim nächsten Bäckereibesuch einmal ausprobieren. Alle Backwaren, die nicht verkauft werden, spendet die Bäckerei an die Tafeln.

Um den Beruf der Bäckereifachverkäuferin zu erlernen, braucht man einen guten Hauptschulabschluss. Außerdem werden selbstverständlich gewisse Eigenschaften vorausgesetzt, die nicht überall noch als selbstverständlich gelten, wie Sauberkeit, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit und vieles mehr.

Wir werden vor allem bei unserem nächsten Brötchenkauf gemein sein und die Brötchentüte auf den Kopf stellen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen