zur Navigation springen

Earth Hour : Eine Stunde Licht aus für den Klimaschutz

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zum vierten Mal nimmt Neumünster an der “Earth Hour“ teil / Viele Aktionen in einer Stunde von 20.30 bis 21.30 Uhr

shz.de von
erstellt am 21.Mär.2015 | 07:00 Uhr

Neumünster | Die Lichter sollen eine Stunde ausgehen, damit allen ein Licht aufgeht: Mit dem Slogan „Mach mit. Sei dabei!“ werben die Organisatoren der „Earth Hour“ für ein Ausschalten des Lichts zugunsten des Klimaschutzes. Weltweit findet die Aktion am Sonnabend, 28. März, ab 20.30 Uhr statt; zum vierten Mal beteiligt sich die Stadt daran mit den Stadtwerken, der Anschar- und Vicelinkirche, der Ökumenischen Arbeitsstelle des Kirchenkreises Altholstein und der VHS-Sternwarte.

Sieben Kommunen aus Schleswig-Holstein nehmen teil, unter anderem Rendsburg, Bad Bramstedt und Lübeck. „Es geht vor allem um den Kampf gegen die Lichtverschmutzung. Jeder kann auch zu Hause abschalten“, sagt Silke Leng vom Kirchenkreis. Mehrere Aktionen sind geplant. Ab 20 Uhr startet eine Nachtrallye in der Anscharkirche. In der Vicelinkirche beginnt eine Stadtführung („Wie sähe die Stadt ohne Strom aus?“) und die „Zeit der Stille“. Ab 20.30 Uhr heißt es „Licht aus“ in den Kirchen, im Wasserturm und im Museum. In der Vicelinkirche können Interessierte durch ein Sternwarten-Teleskop einen Blick in den Nachthimmel werfen; die Straßenbeleuchtung auf dem Kleinflecken wird währenddessen ausgeschaltet. Um 21 Uhr startet die Erklimmung des Vicelinkirchen-Turms. Neu bei der Earth Hour: Das Hotel Prisma bietet von 20 bis 21.30 Uhr ein romantisches Dinner bei Kerzenschein. Alle Earth-Hour-Aktionsteilnehmer können ein Candle-Light-Dinner 2016 gewinnen.

Im Internet:

www.wwf.de/earth-hour-2015

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen