zur Navigation springen

Tag der Zahngesundheit : Eine Schulstunde für gesunde Kinderzähne

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

209 Schüler der Vicelinschule bekamen gestern am Tag der Zahngesundheit Besuch von Experten und lernten viel über richtiges Zähneputzen und gute Zahncreme.

Was passiert, wenn Zähne nicht gut geputzt werden? Wie schmeckt richtig tolle Zahncreme? Und wie sehen Zahnbeläge eigentlich aus? Diese und andere Fragen wurden den Schülern der Vicelinschule gestern am Tag der Zahngesundheit beantwortet.

209 Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse erhielten die besondere Unterrichtsstunde von Dr. Ute Gresch, Jugendzahnärztin der Stadt, sowie vier Prophylaxe-Fachkräften der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege. Gestern waren fünf Klassen an der Reihe; ein zweiter Durchlauf mit vier Klassen ist heute dran.

Die Experten hatten für die Mädchen und Jungen einige interessante Aktionen vorbereitet. Besonders begehrt war der Aufenthalt in der Prophylaxe-Höhle. Zuerst gab die Zahnärztin den Kindern ein kleines Tröpfchen einer Substanz in den Mund, die die Zahnbeläge unter Schwarzlicht gut sichtbar macht. Dann durften die Schüler in ein mit Schwarzlicht ausgeleuchtetes Zelt eintreten und dort im Spiegel ihr durchaus hier und da ihr schimmerndes Gebiss betrachten. Kichernd grinsten sich Anna-Lena Lützke (8), Samara Repart (7) und Antonia Paulsen (9) aus der Klasse 2b in der dunklen Höhle an. Zwar hatten sie im Wesentlichen ihre Zähne ganz gut geputzt, aber einige gelbe Flecken gaben den Mädchen dennoch zu denken. „Das war zwar echt witzig, aber ich habe auch gelernt, dass ich immer gut putzen muss“, sagte Samara anschließend.

Dann stürmte das Trio weiter zu den Basteltischen, wo gemeinsam Lesezeichen mit dem Zahnmännchen hergestellt wurden. Am Büchertisch blätterten die Schüler in Büchern über Zahnerkrankungen wie Karies.

Besonders beliebt war außerdem das Angebot der Prophylaxe-Fachkraft Eike Doege, die mit der Klasse Zahncreme herstellte. „Das ist die beste Zahnpasta der Welt“, da waren sich die Schüler anschließend einig. Zum Schluss durfte jedes Kind ein Töpfchen Zahncreme mit nach Hause nehmen – und auch dem Lehrer wurde eins auf das Pult gestellt.

In jedem Jahr nimmt das Team um Zahnärztin Ute Gresch den Tag der Zahngesundheit zum Anlass, um mit Kindern das Thema aufzuarbeiten. Dabei werden immer wieder andere Einrichtungen besucht, und auch das Angebot variiert. So durfte sich zum Beispiel im vergangenen Jahr eine Kita ein Theaterstück ansehen.

Damit rund ums Jahr das Thema nicht in Vergessenheit gerät, besuchen die Zahnmedizinerin und die Prophylaxe-Fachkräfte regelmäßig Schulen und Kindertagesstätten in der Stadt und helfen beim Lernen der richtigen Zahnpflege.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Sep.2013 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen