zur Navigation springen

Freiherr-vom-Stein-Schule : Eine flotte und tolle Sportgala

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

An der Freiherr-vom-Stein-Schule zeigten die Schüler, was sie drauf haben. 120 Gäste sahen Akrobatik und ein turnerisches Theaterstück.

Neumünster | Vielfalt im Sport war ein besonderes Kennzeichen der zweiten Sportgala, die Schüler der Freiherr-vom-Stein-Schule ihren Mitschülern, Eltern und Gästen am Montagabend boten. Eigentlich war die Show für Dienstag geplant, aber da herrschte König Fußball vor.

Rund 120 Gäste sahen Akrobatik mit tollen Sprüngen und Salti bei hohem Tempo über den Kasten, eine Wand und den blauen Elefanten, eine Kombination von Trampolin und hohen Matten. Bodenturnerinnen verschiedener Altersgruppen, Carola Boysen als „Schlangenfrau“, Einradfahrerinnen und Zauberer Christian Frommholz verblüfften die Zuschauer mit ihrem Können.

Unter dem Titel „Traum“ boten Mädchen und Jungen ein turnerisches Theaterstück, das viel Beifall erhielt. Simon Ladewig moderierte gekonnt den Sportabend. Er reichte den soeben gewonnen Schulpreis als „Beste Schule Deutschlands“ sogar mal zum Anfassen ins Publikum.

Rund 50 Aktive waren dabei. Die Idee und Organisation für dieses Schulprojekt hatten Carola Boysen und Flora Avdyli (beide 15). Es sei aus dem offenen Ganztagsbereich der Schule entstanden, meinten sie vor Beginn. Und der Sportlehrer Lars Ziervogel habe mitgeholfen, erklärten sie schelmisch.

Es war erstaunlich, was die Stein-Schüler aus dem Unterricht und der Freizeit für sportliche Leistungen anboten – wie beispielweise Maxie Gerber (12), Cisem Rashidova (13) und Lenja Widera (11), die mit gestreckten Überschlägen am Kasten imponierten. Lenja und Maxie präsentierten sich auch auf dem Einrad. Beim Synchron-Springen auf dem Trampolin flogen mehrere Mädchen und Jungen so flott durch die Luft, dass die, die ihre Übung absolviert hatten, kaum von der Matte kamen.

Das Programm vervollständigten als Gäste die „Crowns Cheerleader“ vom Sportverein Tungendorf und die „Roten Hosen“ vom SC Gut Heil. Beide Formationen hatten vor wenigen Tagen auf Landes- und Bundesebene große Erfolge erzielt.

Doch nicht nur Sport hatten die Stein-Schüler im Angebot. Vor Beginn der Veranstaltung und in der Pause boten Hannah Grimm, Anna-Lena Thoma und Jule Kolthoff (9. und 10. Klasse) ein leckeres Angebot an kleinen Snacks und Getränken, was von den Gästen reichlich angenommen wurde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen