Polizeibericht : Einbrecher sucht das Weite

dpa_14886c0082f8e829

Ein Laubenbesitzer schlägt in Neumünster einen Täter mit einer Schreckschusswaffe in die Flucht.

von
07. November 2018, 17:07 Uhr

Wegen besonders schweren Diebstahls werden sich ein 20-Jähriger und ein 26 Jahre alter Mann verantworten müssen, die am Dienstagabend versucht hatten, in eine Gartenlaube einzubrechen.

Wie die Polizei mitteilt, war gegen 22.21 Uhr ein Anruf auf der Wache wegen eines gerade stattfindenden Einbruchs in eine Laube in der Gartenkolonie „Hans Sass“ an der Boostedter Straße eingegangen. Am Einsatzort stellte eine Funkstreifenbesatzung fest, dass zwei Männer bereits ein Türschloss entfernt hatten, während der Eigentümer in der Laube saß. Dieser schlug die Einbrecher mit einer Schreckschusswaffe in die Flucht. Kurz darauf konnte eine weitere Funkstreifenbesatzung die beiden jungen Männer vorläufig festnehmen. Außerdem ergaben sich konkrete Verdachtsmomente, dass sie für weitere Laubenaufbrüche in Frage kommen. Die Beamten stellten diverse Beweismittel sicher.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen