Ein Wiedersehen in Brügge nach 50 Jahren

Die ehemaligen Konfirmanden genossen den Tag in Brügge mit Pastor Henry Koop.
Foto:
Die ehemaligen Konfirmanden genossen den Tag in Brügge mit Pastor Henry Koop.

von
26. Mai 2015, 11:59 Uhr

Zur Goldenen Konfirmation trafen sich am Pfingstmontag etwa 40 ehemalige Konfirmanden aus den Jahrgängen 1961 bis 1965 in Brügge nach mehr als 50 Jahren wieder. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken gab es einen Gottesdienst in „ihrer“ St. Johanniskirche mit Gemeindepastor Henry Koop. Damals hatte der mittlerweile verstorbene Pastor Christian Heß die jungen Leute konfirmiert. Zum Mittagessen versammelten sich alle in Stoltenbergs Gasthof. Hier ist Doris Amann aufgewachsen, die seit 1971 in Stuttgart lebt und den langen Weg nicht gescheut hat. „Ich bin wegen der Feier gekommen. Bei der Gelegenheit besuche ich in meinem alten Zuhause natürlich meinen Bruder“, erzählte sie. „Es ist schön, alle wieder zu sehen. Und dank der Namensschilder klappt es auch mit dem Wiedererkennen leichter“, sagte die ehemalige Brüggerin lachend. Im Anschluss gab es in der Kirche noch eine Lesung mit Birgit Bockmann. 



zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen