zur Navigation springen

Pestalozzischule : Ein Vorbild als Verbraucher-Schule

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Pestalozzischule ist die erste Verbraucher-Grundschule in Schleswig-Holstein.

shz.de von
erstellt am 07.Jul.2017 | 12:00 Uhr

Neumünster | Die Pestalozzischule in Tungendorf ist als  erste Grundschule in Schleswig-Holstein als „vorbildliche   Verbraucherschule“ in Gold  von der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz ausgezeichnet worden.  Das wurde gestern mit einem Aktionstag zu Energie und Umwelt groß gefeiert.   Nach zwei Jahren Zusammenarbeit  mit der Verbraucherzentrale haben gesunde Ernährung, richtiger Umgang mit Geld und andere Verbraucherthemen nun im Schulalltag ihren festen Platz.

„Schon die Jüngsten lernen, worauf es im Alltag ankommt: Produkte und Preise kritisch vergleichen, Taschengeld klug einteilen, beim Einkaufen Werbebotschaften hinterfragen“, erklärte Projektleiterin Selvihan Koç von der Verbraucherzentrale. Sie warnte zugleich, Kitas und Schulen müssten werbefrei bleiben. „Dafür machen wir uns seit Jahren stark.“ Zu den vier Kernbereichen gehören neben Medien und Finanzen auch Gesundheit/Ernährung sowie Nachhaltigkeit. Die stand gestern beim Aktionstag im Vordergrund.

„Wenn wir viel Benzin verbrauchen, wird es auf der Erde immer wärmer, und die Pole schmelzen ab. Dann ist ganz viel Wasser da“, erklärte  Malvin (8) aus der zweiten Klasse und  machte es mit seinen Kameraden Jermaine (9) und Max (8) vor, wie es besser geht: Mit  dem Antrieb eines Luftballons ließen die Drei ihre selbstgebastelten Pappautos fahren.

 Zwei Jahre lang hat die Schule mit der Verbraucherzentrale zusammengearbeitet. „Wir sind stolz darauf, nun eine von 14 Verbraucherschulen in Deutschland zu sein“, sagte Rektorin Christine Harder. Während des Projektes haben die Kinder der ersten bis vierten Klasse beispielsweise  auch einen Schulgarten angelegt  und in der Schulküche gelernt, wie man gesunde Pausensnacks selbst macht. „Die Pestalozzischule macht vor, wie sich Verbraucherbildung erfolgreich umsetzen lässt“, so Selvihan Koç.

Schulen, die Interesse haben, ebenfalls mitzumachen, können Material bei der Verbraucherzentrale  in Kiel anfordern.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen