zur Navigation springen

„Hochregallager“ : Ein Stein zur Erinnerung

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Installation „Hochregallager“ am Kleinflecken von Kristin Grothe ist mit einer pfiffigen Veranstaltung zu Ende gegangen.

Neumünster | Die gute Nachricht vorab: 66 Backsteine fanden einen Käufer, der Steinkopf kann vermauert werden. Auf Initiative des Vereins zur Förderung der Kunst in Neumünster mit Unterstützung des Kulturbüros und diverser Sponsoren endete vorgestern die Installation „Hochregallager“ am Kleinflecken mit einer Veranstaltung, die in ihrer Qualität weit über eine herkömmliche Finissage hinausging. Das Projekt wurde nicht, wie sonst üblich, mit einem Glas Sekt und leiser Musik verabschiedet, Kirstin Grothe und ihren Unterstützern stand der Sinn nach mehr: Der Hamburger Künstler Heiko Wommelsdorf präsentierte seine Soundinstallation, in der Fragmente aus Interviews von Anwohners des Sagerviertels rhythmisch wiedergegeben wurden, und Levi Petersen, Neumünsters Shooting-Star am Percussion-Himmel, stand oberhalb der „Hochregallagers“ und zog mit seinen ungewöhnlichen Trommelklängen die Blicke der rund 100 Besucher auf sich, während Gabi Wachholtz unten Backsteine verkaufte.

Die frühere Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Kunst hatte diesen Job gerne übernommen. Schließlich soll der Erlös eine Idee Grothes realisieren, die die Künstlerin als Weiterführung ihrer temporären Installation versteht: Ein Steinkopf, der das Haus Nummer 7 „Am Teich“ bis zu dessen Abriss zierte, dann Bestandteil des „Hochregallagers“ wurde, soll nun in die Außenwand des Museums Tuch+Technik eingemauert werden. „Als beobachtender Wächter, mit Blick auf seinen ehemaligen Standort und als bleibende Erinnerung an das abgerissene Stadtviertel“, wie die Künstlerin Kristin Grothe vor den Besuchern der Finissage erläuterte.




 

zur Startseite

von
erstellt am 08.Nov.2014 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen