zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. Oktober 2017 | 21:15 Uhr

Ein Spiel für nichts in Oberneuland

vom

Fußball-Regionalliga: VfR Neumünster kommt in den "Genuss", heute Nachmittag beim insolventen Bremer Stadtteilclub antreten zu dürfen

shz.de von
erstellt am 18.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Nun hat also auch der VfR sein Pflicht-Freundschaftsspiel. Der Norddeutsche Fußball-Verband (NFV) teilte gestern mit, dass alle Partien des seit dem vergangenen Dienstag von einem eröffneten Insolvenzverfahren betroffenen FC Oberneuland aus der Wertung genommen wurden. Somit tritt Rasensport heute um 14 Uhr als neuer Regionalliga-Sechster (29 Spiele/38 Punkte/34:48 Tore) bei einem Zwangsabsteiger an, der bis zu seinem gestrigen Ausscheiden in 29 Begegnungen 31 Zähler bei 37:52 Toren gesammelt hatte und auf Platz 16 stand (neue Tabelle auf Seite 18).

Bislang war der VfR von einem Pflicht-Freundschaftsspiel verschont geblieben, weil er der einzige Club ist, der in dieser Saison zwei Mal um Punkte gegen den längst insolventen VfB Lübeck gekickt hat. Bekanntlich wurden den Lila-Weißen Anfang Januar volle sechs Zähler weggenommen, weil sie zwei Mal mit 1:0 gegen Lübeck gewonnen hatten. Das Aus des FC Oberneuland trifft die "Veilchen" bei weitem nicht so hart, gab es doch im Hinspiel nur einen Teilerfolg gegen die Bremer (1:1), die im Übrigen am Pfingstmontag ihr Landespokalfinale gegen die SG Aumund-Vegesack bestreiten werden.

Das heutige Spiel im Sportpark Vinnenweg ist also für nichts. Rasensport wird aber dennoch im schmucken Villenviertel der Hansestadt auflaufen - auch weil ein Nichtantritt eine 1200 Euro-Geldstrafe des NFV nach sich gezogen hätte. Eine gewisse Pikanterie birgt die Tatsache, dass gleich vier heute einsatzfähige VfR-Akteure (André Bock, Henrik Giese, Patrick Nagel und Christian Rave) jeweils vier Gelbe Karten auf dem Konto haben. Wer aus diesem Quintett heute verwarnt wird, der darf im letzten Saisonspiel aussetzen. Jenes bestreitet Rasensport am kommenden Sonnabend um 14 Uhr bei St. Pauli II. Erstmals seit seinem Wechsel im Winter wird heute VfR-Mittelfeldmann Kevin Schulz eine Partie der Rasensportler verpassen. Der Ex-Lübecker war am Mittwoch beim 0:2 in Hannover gegen die Reserve von 96 bereits in der 25. Minute wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel ausgewechselt worden. Stammtorhüter Marcus Hesse wird als Betreuer mitreisen, da in den letzten beiden Begegnungen die etatmäßigen Ersatzkeeper Denis Klassen und Hüsnü Özdemir noch einmal ein Dankeschön in Form eines Einsatzes bekommen sollen.

Als VfR-Trainer Ervin Lamce gestern am späten Nachmittag in einem Courier-Telefonat von der Streichung aller Spiele des FC Oberneuland erfuhr, verschlug es ihm fast die Sprache. "Das ist der Hammer. Und irgendwie beschleicht einen ein komisches Gefühl, wenn man mit dem Wissen nach Bremen fährt, dass es dort um gar nichts geht", sagte er.

Info am Rande: Die VfR-Jahreshauptversammlung steigt am Freitag, 31. Mai, um 19 Uhr (Clubheim Geerdtsstraße).

VfR Neumünster: Klassen - Durak (?/Erkältung), Jakubowski, Schäfke, Bock - Christophersen, Kwame - Rave, Yilmaz, Nagel - Giese. - Auf der Bank: Özdemir - Michalowski, Gülbay, Fürst, Ruzic, Mali szews ki, M. Schultz. - Es fehlen: Hesse (nicht im Kader), Ionas, Zamfir (beide aus disziplinarischen Gründen nicht im Kader), K. Schulz (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Schwatke (Zehenverletzung), Thomas (Zerrung), Zmijak (Kreuzbandriss). - SR: Lohmeyer (Holtland). - Hinspiel: 1:1 (Tore: M. Schultz - M. Aktas). - Courier-Tipp: 4:4.

Weiter spielen (in Klammern Hinrunde): heute, 14 Uhr: Holstein Kiel - TSV Havelse (1:1), FC St. Pauli II - BSV Schwarz-Weiß Rehden (1:1), ETSV Weiche Flensburg - Victoria Hamburg (2:3), VfB Oldenburg - Goslarer SC (3:0), VfL Wolfsburg II - Hannover 96 II (0:0); morgen, 14 Uhr: Hamburger SV II - SV Wilhelmshaven (1:2); Montag, 14 Uhr: Goslarer SC - BV Cloppenburg (1:5).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen