zur Navigation springen

Auszeichnung : Ein schöner Preis für das Zwergenland

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Kita Zwergenland der Arbeiterwohlfahrt wurde für vorbildliche Beteiligung der Kinder ausgezeichnet / Preis ist mit 5000 Euro dotiert

Neumünster | Schöne Auszeichnung für die Kindertagesstätte „Zwergenland“ der Arbeiterwohlfahrt an der Vicelinstraße: Sie wurde am Montagabend in Stuttgart mit dem Innovationspreis „Kita Star“ in Gold der Element-i-Bildungsstiftung prämiert. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert.

Mit dem Preis werden Einrichtungen ausgezeichnet, die Kinder im Alltag vorbildlich an Entscheidungsprozessen beteiligen und dafür die Rahmenbedingungen schaffen.

Und so gab es viel Lob für das Zwergenland: „Dem Kita-Team gelingt es, mit einer sehr guten Konzeption und einem gemeinsamen Verständnis, Kinderbeteiligung in einem besonders herausfordernden Umfeld hervorragend umzusetzen“, lobte die Jury. Die Kita mit Plätzen für knapp 100 Kinder zwischen null und sechs Jahren liegt im Vicelinviertel, das multikulturell geprägt ist. Viele Familien leben unter sozial herausfordernden Bedingungen. „Vor diesem Hintergrund ist dem Kitateam ein inklusiver Ansatz besonders wichtig. Bereits 2005 erarbeitete die Einrichtung als erste Kita Deutschlands eine Kita-Verfassung und schuf Entscheidungsgremien wie das Kinderparlament“, meinte die Jury weiter.

Auch die Umsetzung des Partizipationsgedankens im Kita-Alltag überzeugte die Jury: So stellten die Kinder zum Beispiel Regeln dafür auf, wer einen erwachsenenfreien Außenbereich nutzen darf (der Courier berichtete). Die Jury schreibt: „Die Fachkräfte gaben einem langwierigen Aushandlungsweg mit Unterbrechungen und teilweise sehr eigenwilligen Ideen den nötigen Raum und ließen ihn die Gremien durchlaufen. Entstanden ist ein vielschichtiges und sehr durchdachtes Regelwerk.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen