Volkshochschule : Ein Programm für alle Altersklassen

Sie präsentieren die druckfrisch eingetroffenen Exemplare des neuen VHS-Programms: Marianne Harms (von rechts), stellvertretendende VHS-Leiterin, Thorsten Kehl, Programmbereichsleiter Kultur und Gesundheit, Dr. Björn Otte, VHS-Leiter, und Annalena Gohlisch, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei der Volkshochschule in diesem Monat beendet.
Foto:
1 von 2
Sie präsentieren die druckfrisch eingetroffenen Exemplare des neuen VHS-Programms: Marianne Harms (von rechts), stellvertretendende VHS-Leiterin, Thorsten Kehl, Programmbereichsleiter Kultur und Gesundheit, Dr. Björn Otte, VHS-Leiter, und Annalena Gohlisch, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei der Volkshochschule in diesem Monat beendet.

Rund 400 Kurse werden im Herbstsemester an der Volkshochschule angeboten. Die Themen sollen auch jüngere Erwachsene anlocken.

von
03. Juli 2015, 07:00 Uhr

Neumünster | Ob Sprachkursus, Entspannungstraining oder Stadtführung: Die Volkshochschule (VHS) an der Gartenstraße hat für das Herbstsemester ein vielfältiges Programm zusammengestellt, mit dem vom Jugendlichen bis zum Senior alle Altersklassen angesprochen werden sollen. Rund 400 öffentliche Kurse werden ab dem 14. September angeboten, unterteilt in die Bereiche Gesellschaft und Leben, Kultur, Gesundheit und Fitness, Sprachen, Beruf und Bildung sowie Grundbildung.

Ein neues Angebot, auf das sich die stellvertretende VHS-Leiterin Marianne Harms besonders freut, trägt den Titel „Gemeinschaftliches Wohnen im dritten und vierten Lebensalter“. „Behandelt werden unter anderem die Fragen, wie und mit wem man im Alter wohnen möchte und wie so etwas vertraglich geregelt werden muss. Das ist ein sehr aktuelles Thema, das bei vielen Senioren allerdings noch nicht so recht Fuß gefasst hat“, erklärt Marianne Harms.

Ebenfalls neu im Programm ist ein Poetry-Slam-Workshop. „Für den Kursus konnten wir Björn Högsdal gewinnen, der inzwischen auch über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus bekannt ist“, sagt Thorsten Kehl, Programmbereichsleiter Kultur und Gesundheit. Mit dem Angebot sollen besonders jüngere Erwachsene angesprochen werden. „In der Altersgruppe der 20- bis 30-Jährigen haben wir eine kleine Lücke“, sagt VHS-Leiter Dr. Björn Otte.

Großen Raum widmen die VHS-Verantwortlichen auch dem Thema Fotografie. Neu im Angebot sind unter anderem die Kurse „Filmgestaltung und Filmtechnik“ sowie eine Einführung in das Fotografieren mit Systemblitz.

Erstmals widmet sich die Volkshochschule in mehreren Kursen auch dem Thema Heimwerken. Vermittelt werden Kenntnisse im Umgang mit Materialien und Werkzeugen rund um die eigenen vier Wände.

Ein weiterer großer Bereich ist das Thema Gesundheit. Neu im Angebot sind hier unter anderem ein Training zur Vermeidung von Stürzen für Senioren sowie ein Workshop zum Thema Stimmregeneration.

Im Bereich der Sprachkurse wird erstmals Kroatisch angeboten. Der Grundkursus Lesen und Schreiben wird auch im Herbstsemester erneut kostenlos stattfinden.

Neben den Semester-Angeboten sind die Mitarbeiter der Volkshochschule besonders stolz auf ein neues Projekt, das von Annalena Gohlisch umgesetzt wurde. Sie absolviert an der VHS ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und arbeitete gemeinsam mit Anna Thielen vom Museum Tuch + Technik an einer App für Smartphones und Tablet-Computer, mit der sich der Nutzer auf einen virtuellen Stadtrundgang begeben kann. „Wir konnten für das Projekt eine Gruppe von sechs Senioren gewinnen und waren mit der Stadtführerin Urte Grode auf Tour. Es war faszinierend, wie viele spannende Informationen dabei zusammenkamen“, sagt Annalena Gohlisch.

Gezeigt werden in der App aktuelle Fotos sowie historische Bilder vom Courier-Fotografen Walter Erben. Zu sehen sind unter anderem die Vicelinkirche, der Kleinflecken, der Teich und die Mühlenbrücke. „Natürlich gibt es noch mehr prägnante Orte, aber das hätte den Rahmen gesprengt“, sagt die 19-Jährige. Björn Otte könnte sich daher vorstellen, dass die Aktion beispielsweise durch Schulen im Rahmen einer Projektwoche fortgeführt wird und die App um weitere Orte ergänzt wird.

Die App mit dem Namen „Info Grid“ ist für Android-Geräte bereits verfügbar und in Kürze auch für Apple-Produkte erhältlich.

Das VHS-Programm liegt morgen dem Courier bei und ist ab nächster Woche unter anderem bei der Volkshochschule, in der Stadtbücherei, im Seniorenbüro, im Rathaus und im Kulturbüro erhältlich. Weitere Informationen gibt es bei der VHS, Gartenstraße 32, Tel. 707690, oder im Internet unter www.vhs-neumuenster.de.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen