Sager-Viertel : Ein Parkhaus verschwindet

Gestern waren gleich drei Bagger im Einsatz
Gestern waren gleich drei Bagger im Einsatz

Die Abrissbagger leisten an der Kaiserstraße ganze Arbeit. In den noch verbliebenen Geschäften und Büros des Sager-Viertels laufen die letzten Vorbereitungen für den Umzug.

Avatar_shz von
12. März 2014, 05:00 Uhr

Neumünster | Täglich ändert sich das Bild im Sager-Viertel. Mit bis zu drei Baggern wird das ehemalige Parkhaus an der Kaiserstraße (Foto) abgerissen. Schon morgens, wenn die schweren Maschinen mit der Arbeit beginnen und fein säuberlich Stück für Stück der tonnenschweren Beton- und Stahlkonstruktion auseinander nehmen und sortieren, stehen viele Bürger am Straßenrand und beobachten den Ablauf. Einige trauern den alten Gebäuden nach, andere freuen sich auf die neue Einkaufspassage Holsten-Galerie, die bereits Ende 2015 das Bild zwischen Konrad-Adenauer-Platz und Teich prägen soll.

In den noch verbliebenen Geschäften und Büros des Sager-Viertels, so auch in der Courier-Redaktion, laufen die letzten Vorbereitungen für den Umzug. Ende des Monats wird die Gebäudezeile am Teich leerstehen. Dann beginnen auch dort die Bagger mit der Arbeit, vermutlich ebenfalls vor den Augen vieler Schaulustiger.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert