Weihnachtstanne : Ein kleiner Stern zum Abschied

Bettina Ramcke hatte als ersten Schmuck für die Weihnachtstanne auf dem Großflecken extra einen Stern gebastelt. Ihr Mann Jörg Osterkamp nahm sie auf die Schultern, damit sie ihn aufhängen konnte.
Bettina Ramcke hatte als ersten Schmuck für die Weihnachtstanne auf dem Großflecken extra einen Stern gebastelt. Ihr Mann Jörg Osterkamp nahm sie auf die Schultern, damit sie ihn aufhängen konnte.

Gnutzer Ehepaar spendete den Weihnachtsbaum für den Großflecken. Aufbauarbeiten für die Eisbahn haben begonnen.

Avatar_shz von
17. November 2013, 08:00 Uhr

Beim Anblick der Nordmanntanne auf dem Großflecken schwankte die Stimmung von Bettina Ramcke (51) und Jörg Osterkamp (50) gestern Nachmittag zwischen Freude und Wehmut. Über 30 Jahre stand der stattliche Baum im Garten des Gnutzer Ehepaares. „Jetzt nahm er zu viel Licht. Deshalb haben wir in Neumünster bei der Stadt angerufen und gefragt, ob ein Weihnachtsbaum benötigt wird“, sagte Jörg Osterkamp. Es wurde. Ingrid Petersen vom Citymanagement fand mit der Firma Krebs und Suhr einen Sponsor, der die Tanne fachmännisch fällte und gestern in Polizeibegleitung mit einem Schwertransport auf den Großflecken fuhr. Dort stellten Mitarbeiter des Bauunternehmens den nicht ganz neun Meter hohen Koloss auf und sicherten ihn. Dann hängte Bettina Ramcke auf den Schultern ihres Mannes einen eigens angefertigten Stern als ersten Schmuck auf. Am Abend rückte ein Team von DOC-Betreiber McArthur Glen dann mit Lichterketten und weiterer Dekoration an. Auch der Aufbau der Eisbahn hat bereits begonnen.

Der Weihnachtsmarkt öffnet am 25. November. „Wir werden dieses Jahr sicherlich ein paar Mal öfter da rüber bummeln und unseren prächtigen Baum bewundern“, so Bettina Ramcke und Jörg Osterkamp.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen