zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. August 2017 | 08:35 Uhr

Gross Kummerfeld : Ein Hauch von Afrika

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Mit ihrem Trommellehrer Leo Omorodion hatten 90 Kinder der Grundschule ein Musical eingeübt.

Gross Kummerfeld | Draußen war es trüb und kalt, doch durch die Turnhalle in Groß Kummerfeld wehte am Freitagnachmittag ein Hauch von Afrika. Die 90 Kinder der Grundschule stellten hier das Musical „Die Suche nach der Zaubertrommel“ vor.

Das Stück hatten sie mit ihrem Trommellehrer Leo Omorodion während ihrer Projektwoche eingeübt. Jeden Morgen hatten sich die Erst- bis Viertklässler dazu für eine Stunde mit dem gebürtigen Nigerianer getroffen, um das Trommeln im Rhythmus zu lernen. Außerdem wurden während dieser fünf Tage die Kostüme gebastelt und viele Fragen zum Thema Afrika behandelt.

„Wir fangen beim Trommeln mit ganz einfachen Übungen an. In Afrika sagt man, wenn du gehen kannst, kannst du auch tanzen. Und wenn du sprechen kannst, kannst du auch singen. Die Kinder merken schnell, dass es beim Üben auf die Gemeinschaft ankommt. Und weil sich das so gut anfühlt, sind sie immer rasch mit Eifer dabei“, erzählte Omorodion, der als pädagogischer Trainer der bundesweit arbeitenden Trommel-Mitmach-Aktion „Trommelzauber“ angehört.

Ziel der Initiative ist es, den Kindern über das Trommeln einen spielerischen Zugang zu ihrer eigenen Kreativität zu vermitteln. „Außerdem werden die Konzentrations- sowie motorischen Fähigkeiten gesteigert. Und durch die schnellen Lernerfolge wird ebenso das Selbstwertgefühl gestärkt“, erklärte der 48-Jährige weiter.

Dass die Trommelwoche diesen Ansprüchen gerecht wurde, bestätigte die Schulleiterin Erika Dom. „Die Kinder entwickelten in kurzer Zeit ein harmonischeres Verhältnis zueinander. Es war toll, das mitzuerleben. Und selbst Schüler, die zunächst etwas verkrampft waren, entspannten sich zusehends“, berichtete sie begeistert.

Zum Abschluss der Aufführung, bei der die kleinen Trommler als Krokodile, Sterne, Muscheln, Bäume, Kürbisse und als Fabeltier Sai-Sai auftraten, gab es für die Grundschüler lautstarken Applaus aus dem Publikum.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen