Boostedt : Ein Genuss für Fans alter Schlager

 Lady Sunshine verzauberte das Publikum in Boostedt.
Lady Sunshine verzauberte das Publikum in Boostedt.

140 Besucher feierten zu Melodien der 50er- und 60er-Jahre im Hof Lübbe.

Avatar_shz von
20. Februar 2018, 10:18 Uhr

Boostedt | Früher war vielleicht nicht alles besser, aber so einige Besucher im Hof Lübbe waren sich am Sonntagabend sicher: Die Musik war es schon. Gassenhauer und Geheimtipps der 1950er- und 1960er- Jahre samt schöner Erinnerungen an früher brachte die Band „Lady Sunshine & The Candy Kisses“ auf die Bühne und erfreute damit die 140 Besucher im ausverkauften Hof Lübbe.

Deutschsprachige Schlager aus der Wirtschaftswunderzeit sind die musikalische Spezialität der vier Herren um die Sängerin Lady Sunshine. Schon optisch überzeugten die leidenschaftlichen Musiker: Während der Schlagzeuger Christian Stallknecht, Saxofonist und Flötist Jan Hupe, Gitarrist Uwe Tack und Bassist Björn Uhrig in schlichten braunen Anzügen auftraten, ließ Annika Völlering ihren süß gepunkteten Petticoat schwingen. Mit starkem, bis zu fünfstimmigen Gesang entführte die Oldieband das begeisterte Publikum in die Zeit, als Caterina Valente, Peter Alexander und Connie Francis vom „Schönen, fremden Mann“ sangen und dazu einluden „Komm ein bisschen mit nach Italien“.

Für Erstaunen sorgte der Hinweis von Moderator Uwe Tack, dass das Lied „Schuld war nur der Bossa Nova“ von Manuela 1963 auf den Index des bayerischen Rundfunks gesetzt wurde, und zwar wegen der Textzeile: „Doch am nächsten Tag fragte die Mama: ‚Kind, warum warst du erst heut’ morgen da?“

Auch mit englischen Hits wie „My boy Lollipop“ heizte die energiegeladene Band den Besuchern ein, deren strahlende und zum Teil verträumte Gesichter Begeisterung ausdrückten. „Ich mag die Musik total gerne, habe zahlreiche CDs mit Liedern aus der Zeit zu Hause“, sagte Ute Kleine aus Neumünster. Sie erinnerte sich auch noch an ihre beiden Petticoats, die sie als Kind getragen hatte: „Einer war rosa und einer gelb, und sie hatten eine dünne Schaumstoffschicht, damit sie so hübsch abstanden.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen