zur Navigation springen

Weihnachtskonzert : Ein flottes Konzert im Doppelpack

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Beim weihnachtlichen Auftritt der Immanuel-Kant-Schule zeigten die Schüler ihr Können.

shz.de von
erstellt am 17.Dez.2016 | 15:00 Uhr

Neumünster | Schon immer platzte die Aula beim Weihnachtskonzert der Immanuel-Kant-Schule aus allen Nähten. In diesem Jahr gab es deshalb erstmals zwei Konzerte – und zwar am vergangenen Mittwoch und Donnerstag. Jetzt platzte die Aula zweimal fast aus allen Nähten.

Ein Grund dafür war das ausgewogene sportlich und musikalisch vielseitige Programm, das der Musik-Profil-Kursus organisiert hatte und dafür reichlich Applaus erhielt. Zahlreiche Solisten von Klassik bis Pop waren dabei, zum Beispiel Alex Seidler (Piano) und Nadine Stapelfeldt (Gesang) mit „Hit the road, Jack“ oder Nele Rower mit einer „fabelhafte(n) Welt“.

„Radio aktive“ hieß der Titel, den Janne Stahlbock (Gitarre) mit Laura Castano (Cajon) interpretierte. Vierhändig spielten Lilli Funke und Jacob Jacobsen Brahms ungarischen Tanz Nr. 4. Tabita Schulze und Alena Hubert glänzten mit ihren Querflöten bei den „Rocatanc” und dem ungarischen Fuchstanz. Dass die Kant-Band unter der Leitung von Stephan Naumann für Qualität bürgt, ist bekannt. Nach „Holiday“ und “Hobbit-Dance“ klatschten die 350 Gäste rhythmisch Beifall.

Der Nachwuchs für die Band zeigte sich beim Konzert schon mit beachtlicher Qualität: So hatte die „Kantina-Band“ unter der Leitung von Maren Steffen mit ihrem Beitrag aus Star-Wars sofort die Schüler auf ihrer Seite. Stürmischen Applaus erhielt die Bläserklasse 5. Nach nur wenigen Wochen mit ihren Instrumenten wagten sie sich unter anderem mit Mozart auf die Bühne. Hochachtung!

Sportlich flott präsentierte sich die Einrad-Gruppe unter der Leitung von Emma Volz und Laura Götze. Selbst Abgänge vom Rad brachten die Formation nicht durcheinander.

Zum gemeinsamen Schluss-Chor mit allen Gästen im Saal bat Else, der Eltern-Lehrer-Schüler-Chor, unter anderem mit „Tochter Zion“. Durch das Programm führten Paula-Sophia Hentschel und Lara Breede.

Vor der Veranstaltung und in der Pause warben die Schüler der 8. Klassen mit ihrem Schoko-Kuchen und mit Informationen für das Fair-Trade-Projekt an der Schule (gemeinsam mit der Stadt Neumünster). Im Sommer soll es dazu Projekttage geben, und die Schule will sich für ihr Fair-Trade-Engagement sogar zertifizieren lassen, wie Schulleiterin Elke Jönsson verriet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen