zur Navigation springen

Jugendspielplatz : Ein flotter und bunter Herbstmarkt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Bis auf Sonntagnachmittag spielte das Wetter mit. Heute ist zum Abschluss Familientag mit Rabatten.

Neumünster | Zweifellos ist der „Breakdancer“ die Attraktion auf dem Herbstmarkt, der seit Freitag das Publikum zum Jugendspielplatz lockt. Die rasende Geschwindigkeit des Fahrgeschäfts in unterschiedlichen Höhen und verschiedenen, teils gegenläufigen Bewegungen der Drehungen, zog die Mutigen am Wochenende magisch an. Aber es mangelte auch nicht an Zuschauern vor dem Fahrgeschäft.

Andere junge Leute, die eher die Zweisamkeit suchten, fanden im Musik-Express etwas mehr Dunkelheit. Bei den kleineren Kindern leuchteten die Augen hinter der Micky Maus oder der Feuerwehr auf den Kinderkarussells. Väter und Omas kamen kaum nach mit den Handyfotos.

Bei den angenehmen Herbsttemperaturen kamen auch noch mal die Eisverkäufer voll auf Touren. Und kein Markt kommt ohne Zuckerwatte aus, weil sie eben so schön klebt. Insgesamt ist es ein fröhlich bunter Markt der Vielseitigkeit mit rund 60 Angeboten für die ganze Familie. Aber es bleibt der Trend, dass auf dem Markt früher einfach mehr los war.

Die vierjährige Jelle Fendel aus Boostedt war gleich mit drei Generationen aus ihrer Familie da: Uroma Rita Jäger, Oma Inka Hahn und Mutti Jeannete Hahn-Fendel. „Wir sind regelmäßig jedes Jahr hier“, meinte Uroma Rita und ließ sich wie die anderen ihr Eis schmecken. „Aber gefühlt wird es immer ein bisschen weniger auf dem Markt“, meinte auch Inka Hahn.

Das sah Ludolf Fock, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Schleswig-Holstein, nicht ganz so: „Natürlich ist es auf die lange Sicht weniger geworden, aber wir haben gerade in Neumünster über Jahre ein gleichbleibendes Niveau, das dem Standort entspricht.“ Dazu gibt es über Jahre auch ein stabiles Preisniveau, ergänzt er. Ärgerlich sei für die Schausteller, dass es immer wieder mal zu Auseinandersetzungen unter Jugendlichen komme. Bei einer Schlägerei am Freitagabend musste sogar die Polizei eingreifen. Insgesamt sei es bisher ein fröhlicher und bunter Familienherbstmarkt auf dem Jugendspielplatz, freute sich Fock am Sonntag. Kurz darauf setzte allerdings der große Regen ein.

Am heutigen Montag (14 bis 22 Uhr) ist der Schluss- und Familientag, an dem es bei allen Geschäften Rabatte oder Sonderpreise gibt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 20.Okt.2014 | 06:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen