Neuer Platz : Ein Findling aus Loop für das Wasbeker Fredenseck

Avatar_shz von 12. Oktober 2020, 17:38 Uhr

shz+ Logo
Um den sechs Tonnen schweren Findling an seinen Platz zu heben, war ein großer Kran nötig.
Um den sechs Tonnen schweren Findling an seinen Platz zu heben, war ein großer Kran nötig.

Ein Kran hievte den sechs Tonnen Schweren Stein an seinen neuen Platz.

Wasbek | Für einiges Aufsehen sorgte am Sonnabendmorgen eine Aktion in Wasbek. Kurz vor zehn Uhr hob ein riesiger Kran einen sechs Tonnen schweren Findling auf den Platz, auf dem die Eiche der Einheit steht. Dieser Platz soll künftig „Fredenseck“ heißen. In Loop entdeckt Der Findling wurde in einem Meter Tiefe bei Drainagearbeiten in der Gemarkung Loop auf dem...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen