zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

12. Dezember 2017 | 02:10 Uhr

Bordesholm : Ein Fest rund um die Baustelle

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Geschäftsleute der Bahnhofstraße in Bordesholm wollen mit einer ungewöhnlichen Aktion die Laufkundschaft locken.

shz.de von
erstellt am 27.Jul.2017 | 08:30 Uhr

Bordesholm | Die Schilder versprechen Rabatte, und es gibt viele Angebote in den Auslagen der Geschäfte an der Bahnhofstraße in Bordesholm. Grund ist die Baustelle direkt vor der Tür. Sie ist für viele Ladenbesitzer eine Belastungsprobe. Um die Kunden trotz Bagger und Absperrungen in die Geschäfte zu locken, versuchen die Einzelhändler aus einer Zitrone Limonade zu machen und gehen jetzt einen ganz besonderen Weg: Sie laden am Sonnabend, 29. Juli, zum Baustellen-Familienfest ein.

„Wir wollen transportieren, dass nur die Straße zu ist, nicht aber die Geschäfte. Wir brauchen Laufkundschaft“, erklärte Christiane Ladwig, die das Baustellen-Marketing der Geschäftsleute koordiniert. Zwischen 12 und 16 Uhr haben der Handwerks- und Gewerbeverein sowie die Geschäfte der Bahnhofstraße viele bunte Aktionen rund um die Baustelle geplant. So soll es einen Familienflohmarkt vor und zwischen den Geschäften geben, der ausschließlich für Privatpersonen gestattet ist. Anmeldungen nehmen das Kleine Teehaus und die Boutique Glanz und Gloria bis zum Aktionstag entgegen.

Die Michael-Weiß-Jazzband zieht musizierend durch die Straße, das Spielmobil des Jugendtreffs bietet Unterhaltung für die Jüngeren, und für kulinarische Leckereien wird ebenfalls gesorgt. Wer einen von 20 Einkaufsgutscheinen gewinnen möchte, kann sich am Gewinnspiel beteiligen und die Spielkarten bis zum 29. Juli um 10 Uhr in die Losboxen im Eiscafé Venezia und bei Hinrich Kiel einwerfen. Um 14 Uhr findet die Verlosung an der Baustelle statt.

Außerdem hat das Fundbüro fünf Fahrräder zur Verfügung gestellt, an denen sich jeder kreativ ausleben darf und die dann bunt dekoriert in der Bahnhofstraße ausgestellt werden. In einem großen Sandhaufen dürfen die kleinen Bauarbeiter spielen. Die Geschäfte verlängern ihre Öffnungszeiten an dem Tag bis 16 Uhr.

Seit sechs Wochen ist die Straße für den Autoverkehr gesperrt, bisher lägen die Umbauten im Zeitplan, berichtete Sven Ingwersen, Leiter des Bauamts. Die Anschlüsse im ersten Bauabschnitt sind bereits fertig verlegt, in der kommenden Woche sollen die Pflasterarbeiten des Abschnitts fertig sein. „Die Arbeiter schaffen etwa 100 Quadratmeter am Tag“, so Ingwersen.

Das Bekleidungsgeschäfts Orange 2 von Thorsten Moschall liegt zurzeit mitten im Baustellenbereich. Der Inhaber kann sich dennoch nicht über finanzielle Einbußen beklagen: „Die Kundenfrequenz ist annähernd gleich geblieben.“ Heidi Barowsky vom Bekleidungsgeschäft Trend Point wird die Freigabe der neuen Straße im Herbst dieses Jahres nicht mehr mitbekommen, denn sie schließt zum 31. August. „Das hat aber nichts mit der Baustelle zu tun. Der Einzelhandel hat sich durch das Internet stark verändert.“

Der Ausbau der Bahnhofstraße kostet 1,2 Millionen Euro. Nachträglich wurden zusätzliche 21  000 Euro Mehrkosten bewilligt, weil bei den Tiefbauarbeiten altes Baumaterial gefunden wurde, das herausgeholt und entsorgt werden musste. In den Mehrkosten sind weitere Funde im Erdreich des rund 240 Meter langen Straßenstücks einkalkuliert. Zum verkaufsoffenen Sonntag am 12. November soll die Straße wieder für den Verkehr frei gegeben sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen