zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. Oktober 2017 | 12:09 Uhr

Trappenkamp : Ein Fest für jeden Geschmack

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Trappenkamper waren zum zweiten Mal bei den Segeberger Kulturwochen dabei und boten ein buntes Programm.

Trappenkamp | Bei den Segeberger Kulturwochen war Trappenkamp am Sonntag wieder mit dem Trappenkamper Kulturfest dabei.

Neben einem spannenden Musikprogramm gab es eine Bilderausstellung der Trappenkamper Fotofreunde, die das Thema der Kulturwochen aufgenommen hatte. Unter dem Motto „Zeit[t]räume“ hatten 16 Fotobegeisterte aus der Fotogruppe der Trappenkamper Volkshochschule 34 Motive ausgestellt. Die Bilder sind unter anderem noch bis November in den Fluren und Räumen der Amtsverwaltung zu sehen. „Das ist ein schöner Nutzen für die Menschen über die Veranstaltung hinaus“, meinte Organisator Dierk Hamann, der das Projekt begleitete.

Neben den Bildern gab es für die Besucher im Trappenkamper Bürgerhaus ein spannendes und abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Zum Auftakt gab es ein gemütliches Jazzfrühstück mit den Trappenkampern Volker und Philipp Hogrebe, Tim Kröger und Harry Kretzmer am Bass aus Bad Segeberg.

Am Nachmittag folgte ein bunter musikalischer Reigen mit dem Trappenkamper Tenor Fritz Bliesener, „von Klassik bis Modern“, dem A-Capella-Chor „Melody Eight“ von acht Schülerinnen der Richard-Hallmann-Schule mit Popsongs, modernen und auch älteren Stücken. Außerdem zeigen die Mitglieder des Turnvereins Trappenkamp ihr tänzerisches Können beim Western und Country-Line-Dance, gefolgt von den Zumba-Kids des TVT. Klangvoll ging es mit der Trappenkamper Trommelgruppe weiter durch den Nachmittag. „Chorissimo“ lautet der Name der Trappenkamper Trommler. Die im vergangenen Jahr bereits beliebten Schwestern Shante und Chantal waren dieses Jahr nicht nur Mitglieder des A-Capella-Chores „Melody Eight“, sondern standen auch mit ihrer Mitschülerin Sara-Maria als Trio auf der Bühne.

Im Anschluss strapazieren die Fröhlichen Karnevals Kinder (FKK) Trappenkamp mit ihrem Comedy-Beitrag „Wachtmeister Dampf und der Gebärdendolmetscher Horst“ die Lachmuskeln der Gäste. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Singen mit allen Gästen unter der Leitung von Klaus Schneider.

Dazu gab es Kaffee und Kuchen aus der Cafeteria der Arbeiterwohlfahrt und Würstchen vom Grill von der Jugendfeuerwehr. Besonders dankte Jürgen Mayer für die Teilnahme der vielen Gruppen und Künstler, die zugunsten der Veranstaltung auf Gage verzichtet hatten.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen