Neumünster : Ein farbiger Beruf

Nach ihrer Freisprechung stellten sich die frischgebackenen Malergesellen fürs Foto auf.
Nach ihrer Freisprechung stellten sich die frischgebackenen Malergesellen fürs Foto auf.

Maler-Innung spricht 18 Auszubildende frei.

shz.de von
03. September 2018, 19:40 Uhr

Der Beruf ist anspruchsvoller und umfangreicher geworden. Entsprechend mehr Qualifikationen haben die 14 Malergesellinnen und Malergesellen erworben, die nun in der Schanze am See in Einfeld gemeinsam mit den Bauten- und Objektbeschichtern freigesprochen wurden. Obermeisterin Simone Speck, Lehrlingswart Andreas Zibell und der Prüfungsausschussvorsitzende Andreas Reinke gratulierten:

Melissa Ahmer, Christin Danker, Maximilian Fahrenholz, Thomas Homann, Vicco Otto (alle BBW), Felix Diehlmann (Simone Speck), Niklas Hansen (Schacht), Maurice Herms (Bernhard Buchholz), Georg Stefan Moebis (Bielenberg), Erik Rohwedder (Andreas Clausen), Malte Schulz (William Schaffarczyk), Kardelen Yigitoglu (MST) sowie Niclas Brüggert (Willy Rix), Cedrik Oelz (William Schaffarczyk), Niko Heim und Marcel-Ralf Kubsch (beide BBW)

.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen