Kirche in Neumünster : Ein Drittel weniger Pastoren im Kirchenkreis Altholstein

Harding_Hannes3247.jpg von 22. Oktober 2020, 17:30 Uhr

shz+ Logo
Die Pröpste Almut Witt und Stefan Block (links) sowie Dr. Christian Kuhlmann, Vorsitzender des Pfarrstellen-Entwicklungsplanungsausschusses, stellten die Pläne vor.
Die Pröpste Almut Witt und Stefan Block (links) sowie Dr. Christian Kuhlmann, Vorsitzender des Pfarrstellen-Entwicklungsplanungsausschusses, stellten die Pläne vor.

Die Synode entscheidet am 28. November über die Pfarrstellenplanung. Fernziel ist die Organisation in Sprengeln.

Neumünster | Bereits im September hatte die Synode des Kirchenkreises Altholstein beschlossen, Gemeinden organisatorisch zusammenzufassen, um so durch Kooperationen dem absehbaren Personalmangel entgegenzuwirken. Jetzt liegen die entsprechenden Zahlen vor, über die die Synodalen bei der nächsten Sitzung am 28. November beraten sollen. Geburtenstarke Jahrgänge hören...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen