Frauenfrühstück : Ein christlicher Ausflug ins Chaos

Beim Frühstückstreffen im „Kiek In“ genossen rund 160 Frauen einen amüsanten und anregenden Vormittag zum Thema „Im Chaos bin ich Königin“.
1 von 3
Beim Frühstückstreffen im „Kiek In“ genossen rund 160 Frauen einen amüsanten und anregenden Vormittag zum Thema „Im Chaos bin ich Königin“.

160 Teilnehmerinnen amüsierten sich beim Frauenfrühstück im Kiek In. Gospelchor aus Bokhorst sorgte für die passende Musik.

shz.de von
18. November 2013, 12:15 Uhr

Zum beliebten Frauenfrühstück trafen sich am Sonnabend im „Kiek In“ wieder rund 160 Teilnehmerinnen, um gemeinsam den Vormittag zu verbringen. Das 46. Frauenfrühstück der Neumünsteraner Ortsgruppe des Vereins Frühstücks-Treffen für Frauen Deutschland stand dabei unter dem Thema „Um Chaos bin ich Königi“.

Im Rahmen der Veranstaltung, die sich aus christlicher Sicht mit Fragen aus dem alltäglichen Leben beschäftigt, hatten die Organisatorinnen um die Vorsitzende Brigitte Pusch wieder liebevoll dafür gesorgt, dass sich alle wohlfühlten. Passend zum Thema hatte das Team sogar augenzwinkernd leckere Kekse in Form von kleinen Krönchen gebacken und für eine chaotische Bühnendekoration gesorgt.

Für einen gefühlvoll-musikalischen Einstieg in den gemeinsamen Morgen sorgte zunächst jedoch der Gospelchor „Joy4Soul“ aus der Kirchengemeinde Bokhorst. „Das war schon einmal toll“, hieß es dazu begeistert aus den Reihen der Teilnehmerinnen.

Ebenso gut kam bei den Frauen auch die Referentin Sabine von Krosigk aus Braunschweig an. Die Mutter von vier Söhnen gab mit ihren „chaotischen“ Beispielen aus der eigenen Familie viel Anlass zum Schmunzeln und Lachen. Und bei ihren lebhaften Beschreibungen von Messies und Cleanies (krankhafte Sammler und Putzsüchtige) sah man so manches Kopfnicken der Zuhörerinnen.

In ihren Ausführungen nahm die Lehrerin und ausgebildete Lebens- und Sozialberaterin damit sozusagen das Chaos des Einzelnen aufs Korn – nicht jedoch ohne darauf hinzuweisen, dass Menschen nun einmal verschieden „ticken“ und dass sich daraus ein ganz individuelles Ordnungs- und Chaosempfinden ergibt.

„Offensichtlich hatte der Schöpfer Freude daran, uns unterschiedlich zu machen – und das ist auch gut so“, erklärte Krosigk, die sich als Mitglied der Gemeindeleitung in der Braunschweiger Friedenskirche engagiert. „Wir leben in einer Zeit der Überflutung und des Zuviel. Doch das Chaos ist besiegbar, wenn die Ursachen aufgedeckt und ermutigende Lösungsansätze in die Tat umgesetzt werden“, so das Credo der praktizierenden Christin.

Der rege Austausch an den Tischen ließ darauf schließen, dass der Vortrag von Sabine von Krosigk offensichtlich viele Zuhörerinnen stark berührte. Und am Ende bedankten sich die Frauen bei der überzeugenden Referentin dann auch mit lautstarkem Applaus.

Das nächste Frauenfrühstück findet am 1. März statt. Dann wird es um das Thema „Die Zeit heilt alle Wunden“ gehen. Interessierte können sich zudem im Internet unter www.fruestuecks-treffen-nms über die Aktivitäten der Ortsgruppe informieren.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen