zur Navigation springen

Gewerbegebiet Nord : Eichhofweg ab nächsten Mittwoch gesperrt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Bauarbeiten im künftigen Logistik-Park nehmen Gestalt an. Extra angelegte Baustellenzufahrten sollen Wohngebiete vor Schwerlastverkehr schützen

Die Erschließung des neuen Gewerbegebiets an der Autobahnabfahrt Neumünster-Nord nimmt Gestalt an: Ein gutes Dutzend Bagger und Planierraupen hat sich seit dem Start der Bauarbeiten vor acht Wochen tief in das rund 40 Hektar große Gelände im Winkel zwischen Autobahn und Autobahnzubringer (ehemals Bundesstraße 205, heute Landesstraße 328) vorgearbeitet.

Zurzeit wird die zentrale Zufahrt für den Baustellenverkehr ausgebaut. Dazu wird am Autobahnzubringer aus Richtung Norden eine Extra-Abbiegspur für die Schwerlaster eingerichtet, eine Asphaltdecke ist bereits gegossen. Die Baustellenausfahrt soll direkt neben der Brücke der Rendsburger Straße über die L 328 eingerichtet werden (der Courier berichtete). Die provisorischen Zu- und Ausfahrten sollen verhindern, dass der Schwerlastverkehr zur Baustelle während der mehrmonatigen Arbeiten durch die Gartenstadt oder Krogaspe rollen muss. Sie werden nach Ende der Arbeiten wieder abgerissen.

Ab kommender Woche gibt es erstmals herbe Einschränkungen für den Autoverkehr: Der Eichhofweg wird ab Mittwoch, 19. Februar, zwischen der Rendsburger Straße und der Brücke über den Autobahnzubringer voll gesperrt. Die ausgewiesene Umleitung führt über den Roschdohler Weg, Friedrich-Wöhler-Straße, Stover Weg und die Rendsburger Straße. Grund für die frühe Sperrung: Um Platz für den künftigen Logistikpark zu schaffen, soll der Eichhofweg zwischen Brücke und Rendsburger Straße kurzerhand um rund 200 Meter Richtung Stadt verlegt werden. Der Damm auf der Südseite wird entsprechend angepasst. Ortskundige Autofahrer, die den Eichofweg heute als Abkürzung zwischen Einfeld und Gartenstadt nutzen, werden sich aller Voraussicht allerdings auch nach dem Ausbau der Verbindungsstraße nach einer Alternative umschauen müssen. Nach den derzeitigen Planungen soll der Eichhofweg nach Fertigstellung im Herbst nur noch für den landwirtschaftlichen Verkehr sowie als Fuß- und Radweg freigegeben werden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Feb.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen