Ehndorfer Straße: 550 Unterschriften für den alten Radweg

von
12. November 2015, 17:12 Uhr

Die Gegner der neuen Radwegregelung an der der Ehndorfer Straße lassen nicht locker. Die beiden Falderaner Bernd Stephan und Uwe Hohmann haben in den vergangenen Tagen nach eigenem Bekunden über 550 Unterschriften gegen die neue Regelung gesammelt. Die Unterzeichner fordern die Rückkehr zum Zwei-Richtungs-Verkehr auf dem Radweg. Weil es vor dem Schulzentrum in Höhe Franz-Wieman-Straße immer wieder zu gefährlichen Situationen gekommen war, hatte die Stadt den Zwei-Richtungs-Verkehr im vergangenen Herbst abgeschafft. Radler stadteinwärts müssen seither auf der Straße oder auf dem Bürgersteig gegenüber fahren. Vor allem Eltern von Schulkindern halten das für gefährlich. Die Unterschriften sollen jetzt im Rathaus übergeben werden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen