Sager-Viertel : Eckhaus wurde zum Schutthaufen

Stück für Stück reißt der Bagger das Haus ein.
Stück für Stück reißt der Bagger das Haus ein.

Wo jetzt die Baumaschinen das Karree planieren, wird schon bald die neue Holsten-Galerie eröffnen.

von
15. Februar 2014, 06:45 Uhr

Neumünster | Meter für Meter fraß sich der Bagger gestern von hinten durch das Haus an der Kaiserstraße 21 (ehemals Örnies Hundefutter). Stück für Stück brach er das Mauerwerk krachend hinaus und stapelte den Schutt auf dem einstigen Sager-Parkplatz auf.

Viele Neumünsteraner blieben im Laufe des Tages am Rande der Großbaustelle stehen, zückten Fotoapparate oder Handys und machten Erinnerungsfotos von ihrem alten Sager-Viertel. Wo jetzt die Baumaschinen das Karree planieren, wird schon bald die neue Holsten-Galerie eröffnen.

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen